Lokales

Start-Up-Wettbewerb in heißer Phase

Der "Start-Up-Wettbewerb" geht in die heiße Phase: Mitmachen kann jeder, der ein Unternehmen gegründet hat oder gründen will. Gesucht werden fundierte Konzepte und markttaugliche Ideen aus allen Branchen. Bewerbungsschluss ist der 31. Dezember. Die Kreissparkasse verleiht den Titel "Existenzgründer des Jahres" und honoriert die besten Geschäftsideen aus dem Landkreis mit insgesamt 4 500 Euro.

KREIS ESSLINGEN Im Landkreis gibt es nach wie vor besonders viele Menschen, die sich selbstständig machen wollen. "Wir merken dies an der steigenden Zahl der Existenzgründungsberatungen und an dem großen Interesse an unserem Start-Up-Gründerwettbewerb", freut sich Bernd Georges, Vorstandsmitglied bei der Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen und zuständig für das Unternehmenskundengeschäft. Allein in diesem Jahr hat das Existenzgründerteam der Kreissparkasse rund 50 Firmenchefs beim Schritt in die Selbstständigkeit begleitet und unterstützt. Den Firmen wurden insgesamt 6,6 Millionen Euro an eigenen und öffentlichen Krediten zur Verfügung gestellt.

Anzeige

Bundesweit sind im Rahmen des Start-Up-Wettbewerbs Geld- und Sachpreise in Höhe von 200 000 Euro zu gewinnen. Schirmherr des regionalen Wettbewerbs ist der Esslinger Landrat Heinz Eininger. Im Landkreis wird der Wettbewerb von Partnern aus Wirtschaft und Forschung unterstützt darunter die Industrie- und Handelskammer, die Handwerkskammer sowie Hochschuleinrichtungen.

Das Teilnehmerhandbuch zum "Start-Up-Wettbewerb" kann über den Kunden-Service unter der Telefonnummer 07 11/3 98-50 00 oder im Internet unter www.ksk-es.de angefordert werden.

pm