Lokales

STB weiter größterVerband Württembergs

STUTTGART Zum Stichtag am 1. Januar 2005 zählte der Schwäbische Turnerbund (STB) 681 035 Mitglieder in 1 759 Vereinen und baute damit seine Spitzenposition als größter Sportfachverband in Württemberg weiter aus. Der STB verzeichnete einen Zuwachs von 12 293 Mitgliedern (1,84 Prozent). Über den Württembergischen Landessportbund (WLSB) sind in den 52 Sportfachverbänden insgesamt 2 047 943 Personen in 5 631 Vereinen organisiert.

Anzeige

Sehr gute Zuwächse verzeichnete der STB im Bereich der Kinder und hier insbesondere bei den Jungen. Kinder (bis sechs Jahre) machen 12,63 Prozent aller STB-Mitglieder aus. Erstmals haben die Jungen eine höhere Steigerungsrate als die Mädchen (4,33 Prozent gegenüber 2,86 Prozent). Dieser Trend setzte sich auch bei den sieben- bis zehnjährigen fort.

Immer mehr über 60-JährigeIn der Alterklasse über 60 Jahre hat der Schwäbische Turnerbund die größten prozentualen Zuwächse zu vermelden. 94 331 Mitglieder gehören dieser Gruppe an, 5,12 Prozent mehr als im Vorjahr. Verluste sind bei den 27- bis 40-Jährigen zu verzeichnen: 3 898 Mitglieder weniger. Berufsausbildung, Familienplanung und Karriere beeinflussen in dieser Gruppe das Sporttreiben.

stb