Lokales

STB-Riege auf Platz zwei

Deutschlands Kunstturn-Nachwuchs traf sich in Spergau bei Leipzig. Die Auswahlmannschaften der Landes-turnverbände kämpften um den Deutschlandpokal in vier Altersklassen.

SPERGAU Aus den Reihen des VfL Kirchheim vertraten André Schaich und Moritz Pohl den Schwäbischen Turnerbund (STB). Im Gegensatz zu vielen anderen Turnverbänden, die Mühe hatten, überhaupt eine komplette Mannschaft an den Start zu schicken, die das anspruchsvolle Meisterschaftsprogramm bewältigen konnte, war der STB in der Altersklasse 13/14 Jahre in der glücklichen Lage, auf eine große Anzahl von guten Turnern zurückgreifen zu können.

Anzeige

Ausnahmeturner Paulo Lando führte den Berliner Turnerbund auf den ersten Platz, dann folgte die erste schwäbische Mannschaft mit VfL-Youngster André Schaich. Das viert-höchste Mannschaftsergebnis erturnte sich die zweite STB-Mannschaft mit Moritz Pohl.

André Schaich absolvierte einen beeindruckenden Wettkampf. Hinter seinem Backnanger Mannschaftskollegen Sebastian Krimmer lag er in der Einzelwertung (AK13/14) auf Platz fünf. Er rangiert damit bei den 14-Jährigen in Deutschland auf dem 4. Platz.

Seiner Aufnahme in den Bundeskader 2005 wird mit diesem Ergebnis nichts mehr entgegen stehen können.

Sehr konzentriert präsentierte sich auch der ein Jahr jüngere Kirchheimer Moritz Pohl. In der Einzelwertung (AK13/14) belegte er den 14. Platz. Für den Bundeskader im nächsten Jahr war er bereits gesetzt und bestätigte mit seinem 5. Platz bei den 13-Jährigen die Einschätzungen der Bundestrainer.

mp