Lokales

Sterbende und Trauernde begleiten

Die Arbeitsgemeinschaft Hospiz Kirchheim sucht Menschen, die Sterbende und ihre Angehörigen begleiten.

KIRCHHEIM Seit nunmehr elf Jahren begleiten Ehrenamtliche der Arbeitsgemeinschaft Hospiz Kirchheim Sterbende und ihre Angehörigen und Freunde im gesamten Kirchheimer Raum, in Wendlingen und Oberboihingen. Durch und in den Begleitungen tragen sie dazu bei, dass Sterben und Tod keine Tabuthemen mehr sein müssen.

Anzeige

Für die Arbeitsgemeinschaft Hospiz engagieren sich zurzeit knapp vierzig Ehrenamtliche. Sie sind da, wenn sie gebraucht werden und stehen Menschen in schweren Stunden bei. Angehörige unterstützen sie in der Zeit des Abschiednehmens und der Trauer. Auch im Krankenhaus und in Alten- und Pflegeheimen sind die Begleiterinnen und Begleiter der Hospizgruppen im Einsatz. Alle Menschen werden überkonfessionell und unabhängig von ihrer Herkunft begleitet. Der Einsatz der Hospizgruppen ist kostenlos und wird zu einem großen Teil über Spenden finanziert. Alle Mitarbeiter in der Hospizeinrichtung unterliegen der Schweigepflicht.

Auf die nicht immer einfache Aufgabe der Sterbebegleitung werden die Ehrenamtlichen umfassend vorbereitet. In einem Vorbereitungsseminar werden, außer der Auseinandersetzung mit dem eigenen Sterben, Grundlagen zu den Themen Sterbephasen, Bedürfnisse und Sprache Sterbender, Spiritualität, Trauer, Schmerztherapie und vieles andere mehr vermittelt. Auch eine Hospitation in einer örtlichen Pflegeeinrichtung ist vorgesehen. Der Vorbereitungskurs umfasst zehn Abende sowie zwei gemeinsame Wochenenden.

Gesucht werden Frauen und Männer, die sich dieser Aufgabe stellen wollen. An zwei Informationsabenden haben sie die Möglichkeit, mehr über die Hospizarbeit zu erfahren: Am Mittwoch, 19. Oktober, um 19.30 Uhr im Evangelischen Gemeindehaus in der Bismarckstraße 9 in Wendlingen und am Montag, 24. Oktober, um 19.30 Uhr im Cafe Eckpunkt in der Hindenburgstraße 4 in Kirchheim. Nähere Auskünfte zum Informationsabend und zum Vorbereitungskurs gibt es bei der Arbeitsgemeinschaft Hospiz, Alleenstraße 74, Kirchheim, Telefon 0 70 21 / 9 20 92 27. Martina Berchtold ist dienstag- und mittwochvormittags von 9 bis 11 Uhr zu erreichen.

Die Mitarbeit in einer Hospizeinrichtung erfordert hohen persönlichen Einsatz. Wer sich aber darauf einlässt, wird sich durch viele Begegnungen und Erfahrungen bereichert fühlen.

pm