Lokales

"Steuerabbau und Entbürokratisierung"

KIRCHHEIM Franz Pfeffer, Vorsitzender der CDU-Mittelstandsvereinigung Gebietsverband Kirchheim (MIT), begrüßte in der jüngsten Sitzung die anstehende Neuwahl des Bundestags. Die Mittelstandsvereinigung werde sich im Rahmen des Wahlkampfs bemühen, möglichst viele ihrer Ziele durchzusetzen. Dazu gehören der "Steuerabbau und die Entbürokratisierung".

Anzeige

Franz Pfeffer sieht vor allem die Autoindustrie und die mit ihr verbundenen mittelständisch geprägten Zulieferer und Autohändler zunehmend durch den hohen Benzinpreis beeinträchtigt: "Mehr als 3,6 Milliarden Euro an Kaufkraft gehen durch den viel zu hohen Benzinpreis verloren." Immer stärker ansteigende Energiepreise seien ein Hemmschuh für die Wirtschaft, besonders für die Autoindustrie. In diesem Zusammenhang kritisierte der MIT-Vorsitzende Überlegungen, eine Pkw-Maut einzuführen. "Mit einer Pkw-Maut würde der am besten laufenden Industrie in Deutschland, an der jeder zehnte Arbeitsplatz hängt, eine weitere Abgabenlast auferlegt."

Franz Pfeffer sagte den CDU-Kandidaten die Unterstützung der MIT im Wahlkampf zu: "Mit dem Bundestagsabgeordneten Michael Hennrich haben wir einen hervorragenden Kandidaten, der nicht nur in Wirtschaftsthemen, sondern auch in sozialpolitischen Fragen kompetent ist." Nach der Bundestagswahl trete man sofort in die heiße Phase des Landtagswahlkampfs ein. Karl Zimmermann, Landtagsabgeordneter, sei ein bürgernaher Mann, der die Anliegen der Menschen im Wahlkreis kenne und sie jederzeit vertrete.

ps