Lokales

Stille Tage – lebendig Abschied nehmenInfo

Veranstaltungswochen in Kirchheim zum Thema „Sterben, Tod und Trauer“

Unter dem Titel „Stille Tage – lebendig Abschied nehmen“ veranstalten Silke Hasenfuß und Monika Majer mit Kooperationspartnern Veranstaltungswochen von Montag, 21. Oktober, bis Donnerstag, 21. November, zum Thema „Sterben, Tod und Trauer“.

Kirchheim. Silke Hasenfuß von „Blumen Vergissmeinnicht“ und Monika Majer vom Atelier für Skulptur, Kunst und Therapie begegneten sich im Spätsommer 2011 und kamen über ein Thema ins Gespräch, das ihnen beiden persönlich wichtig ist und mit dem sie auf verschiedene Weise auch in ihren Berufen zu tun haben: Sterben, Tod und Trauer. Dabei wurde die Idee geboren, eine besondere Woche mit Filmen, Vorträgen, Gesprächen, Workshops, Ausstellungen und Lesungen zu veranstalten. Diese fand mit verschiedenen Kooperationspartnern im Herbst letzten Jahres statt.

Anzeige

Ermutigt durch den damaligen Erfolg stellten beide wieder gemeinsam mit Kooperationspartnern für diesen Herbst ein vielseitiges Programm zusammen. In zwölf Veranstaltungen geht es einmal mehr um die lebendige Betrachtung und Auseinandersetzung mit dem Thema Sterben, Tod und Trauer.

„Am Ende eines viel zu kurzen Tages“ lautet der Titel eines Films über einen todkranken 15-Jährigen, der die Liebe und das Leben entdeckt. Der Film läuft am Freitag, 25. Oktober, um 19.30 Uhr und an weiteren Tagen im Tyroler.

„Darf ich meine Trauer zeigen?“ Unter dieser Fragestellung ist der Trauerbegleiter Stephan Zeeb bei einer Gesprächsrunde am kommenden Montag, 21. Oktober, um 19.30 Uhr im Blumenhaus Vergissmeinnicht zugegen.

Am morgigen Sonntag, 20. Oktober, führt Günther Erb um 14.30 Uhr über den alten Kirchheimer Friedhof, Treffpunkt: Blumen Gerber.

Besondere Floristik für die Gedenktage stellt Silke Hasenfuß von Montag, 21. Oktober, bis Dienstag, 5.  November, im „Vergissmeinnicht“ aus. Dort findet am Dienstag, 29. Oktober, auch ein Workshop zur Gestaltung eines persönlichen Werkstücks für einen geliebten Menschen statt. Literatur zum Thema liegt während der Veranstaltungswochen ab Montag in der Buchhandlung Schöllkopf bereit.

Der Theologe und Philosoph Thomas Gutknecht, Lichtenstein, spricht am Donnerstag, 7. November, im Spital, vhs Kirchheim, über die Frage „Was bedeutet die Meisterung des Lebens, gerade dort, wo es in Grenzsituationen in Frage steht?“ Mehr Informationen gibt es unter www.vhskirchheim.de oder 0 70 21/97 30 30.

Einen Workshop zur Begleitung und Unterstützung im Trauerprozess bietet die Bildhauerin und Kunsttherapeutin Monika Majer an drei Mittwochabenden, 6., 13. und 20. November, jeweils von 19 bis 21.30 Uhr an. Genaue Informationen und Anmeldung unter www.vhskirchheim.de oder 0 70 21/97 30 30. Bei der vhs erfolgt auch die Anmeldung einer weiteren Veranstaltung von Monika Majer, die unter dem Begriff „Lebens-Stele“ läuft. Dabei geht es um die farbige Gestaltung einer Holzstele, begleitet durch Übungen der Achtsamkeit.

Eine Ausstellung zum Thema „Stille“ mit Skulpturen, Grabmalen, Objekten und Bildern von Jochen Herzog und Monika Majer gibt es am Samstag und Sonntag, 9. und 10. November, im Atelier- und Werkhaus in der Stuttgarter Straße 158 in Ötlingen, jeweils von 11 bis 17 Uhr.

Die Arbeitsgemeinschaft Hospiz Kirchheim, bietet am Volkstrauertag, 17. November, um 17 Uhr im Spital, vhs Kirchheim, Hoffnungstexte, gelesen von Bernd Löffler und Marius Schünke, mit Musik des Flötenensembles der FBS Kirchheim, an.

Zum Abschluss der Veranstaltungswochen „Stille Tage 2013“ gibt es am Donnerstag, 21. November, einen Fackellauf und ein Lebensfeuer. Treffpunkt ist der Parkplatz Breitenstein um 17 Uhr.tb

 

Weitere Informationen zu den Veranstaltungswochen „Stille Tage – lebendig Abschied nehmen“ gibt es unter www.stilletage.jimdo.com. Dort kann auch der Veranstaltungs-Flyer heruntergeladen werden. Außerdem liegt er bei Blumen Vergissmeinnicht, im Atelier für Skulptur, im Kirchheimer Rathaus, in der Volkshochschule, in der Familien-Bildungsstätte, in der Buchhandlung Schöllkopf und weiteren Einzelhandelsgeschäften aus.