Lokales

Stimmen ölen zum großen Finale

Die Weihnachtsaktion befindet sich auf der Zielgeraden, die 60 000-Euro-Marke ist geknackt. Noch steht der eine oder andere Einsatz zugunsten der guten Sache aus, die Spendenkonten sind weiter aufnahmebereit. Das große Finale im Reigen der kulturellen Veranstaltungen bildet das Konzert von Anima musica am Samstag, 26. Januar, um 19.30 Uhr in der Kirchheimer Martinskirche. Eifrig ölen die Sängerinnen bereits ihre Stimmen.

IRENE STRIFLER

Anzeige

KIRCHHEIM Mit dem Konzert, dessen Reinerlös der Weihnachtsaktion zukommt, erfreut Anima musica

O:STERN.TI_nicht nur alle Musikliebhaber, sondern auch die drei Vereine, die Adressaten der aktuellen Spendensammlung sind: Das Lenninger Netz, das Soziale Netz Weilheim und Umgebung sowie der Kirchheimer Verein Buefet. Alle drei sind dabei, ein Angebot für "Betreutes Wohnen zu Hause" aufzubauen. Ziel ist, alten Menschen die Möglichkeit zu schaffen, in ihren eigenen vier Wänden wohnen bleiben zu können. Dabei muss gesichert sein, dass jederzeit bedarfsgerechte Hilfe möglich ist. Dreh- und Angelpunkt der Organisation stellt daher ein Besuchsdienst dar, der regelmäßig in Kontakt mit den Menschen steht. Dies dient nicht nur Senioren zur Beruhigung, sondern auch deren Kindern. Entsprechend groß ist die Resonanz des Betreuten Wohnens zu Hause bei allen Generationen.

Der Verein "Gemeinsam für eine gute Sache", Träger der 28. Teckboten-Weihnachtsaktion, freut sich, dass Leserinnen und Leser wieder tatkräftig dabei helfen, das Spendenbarometer in die Höhe zu treiben. Auch auf vielen Veranstaltungen wurde bereits für die gute Sache gesammelt. Die letzte Veranstaltung stellt nun das Konzert von Anima musica dar. Liebhaber der Barockmusik dürfen sich das Konzert auf keinen Fall entgehen lassen. Schließlich führt Anima musica, der renommierte Frauenchor im Liederkranz Neidlingen, hier zwei echte Raritäten auf: Das Miserere in d-Moll und das Miserere in c-Moll von Johann Adolf Hasse.

Die Leitung des Konzerts hat Helmut Steger aus Halle an der Saale. Mitwirkende sind Haeyoung Shin aus Ulm (Sopran), Hilde Scheerer aus Esslingen (Mezzosopran), Evelyn Weidenhausen aus Esslingen (Alt), Wolfgang Ernst Bauer aus Stuttgart (Flügel), Martin Straub aus Geislingen (Cembalo) und das Collegium musicum aus Ulm. Natürlich hat Chorleiter Christian Vogt mit seiner stimmgewaltigen Damenriege noch weitere Stücke einstudiert, sodass sich der Bogen aus der Barockzeit bis zur Romantik zieht. Karten für Samstag, 26. Januar, um 19.30 Uhr in der Kirchheimer Martinskirche gibt es beim Easy-ticket-Schalter des Teckboten, bei der Raiffeisenbank Neidlingen sowie bei den Mitwirkenden Petra Feller und Martina Saida.

Anima musica setzt sich nun schon zum wiederholten Male für die Weihnachtsaktion des Teckboten ein. Zu den treuen Unterstützern gehört auch die Kirchheimer Gebäudereinigungs-Firma Picobello. Dahinter steckt Familie Kuske. Der Betrieb hat heuer wieder auf Kundengeschenke verzichtet und unterstützt stattdessen die Aktion mit 500 Euro, für die wir hiermit danken.

Ein ganz herzliches Dankeschön geht heuer auch speziell an die Firma Hack Formenbau in Ötlingen. Anlässlich der Weihnachtsfeier hatte die Belegschaft nicht nur das eigene Wohlergehen im Sinn, sondern wieder auch die gute Sache. Der Losverkauf bei der Tombola brachte rund 350 Euro ein. Wolfgang Hack zögerte keine Sekunde, sondern stockte den Betrag sogleich auf stattliche 1000 Euro auf. Wir freuen uns über diese Summe gemeinsam mit den Adressaten der aktuellen Aktion.

Närrisch treiben es derzeit die Kirchheimer Kloster-Deifel. Diese jedoch tun gleichzeitig Gutes und ließen uns heuer mal wieder einmal eine närrische Summe zukommen: Den lustigen Narren, die die Stadt mit Schabernack erfüllen, die aber ein durch und durch gutes Herz haben, danken wir für 222,22 Euro.

Ein herzliches Dankeschön geht auch an die Firma Terra Naturbau-stoffe in der Kirchheimer Herdfeldstraße, eine treue Unterstützerin der Teckboten-Weihnachtsaktion. Elke Rabel und Marie-Luise Walter haben wieder einmal in der Vorweihnachtszeit Christbäume verkauft und für das Einnetzen selbiger Bäume einen Euro zugunsten der Weihnachtsaktion abgezwackt. Erfreulicherweise sind ihnen offensichtlich eine ganz beachtliche Anzahl von Bäumen "ins Netz gegangen", sodass wir 180,40 Euro in Empfang nehmen durften.

Ein herzliches Dankeschön geht auch heuer wieder an Willi Ebensperger und sein Team vom Gasthaus und der Metzgerei Zum Hirsch in Jesingen. Er hat am Stammtisch mal wieder eifrig das Spendenkässle kreisen lassen und überbrachte uns jetzt 155 Euro. Natürlich haben auch wieder zahlreiche Privatspender unsere gute Sache unterstützt. 20 Euro steuerte Martin Erhardt bei und auch Hans Wünsch ließ das Spendenbarometer um 20 Euro nach oben schnellen, Mina Bauer stiftete 15 Euro und bei Norbert Braun bedanken wir uns für 10 Euro.

Folgende Konten stehen zur Verfügung für Spenden aller Art:

Kreissparkasse 48 333 344 (BLZ 611 500 20) Volksbank 304 777 005 (BLZ 612 901 20) Deutsche Bank 070 050 000 (BLZ 611 700 76) BW-Bank 8 642 202 (BLZ 600 501 01) Commerzbank 910 000 900 (BLZ 611 400 71)