Lokales

Mann

Bei einem Streit in einem Wohnheim in der Nürtinger Straße in Kirchheim wurde am Donnerstag ein 49-Jähriger getötet.

Kirchheim. Am Donnerstagnachmittag war bei der Polizei ein Notruf eingegangen, dass in einer Wohnung in der Nürtinger Straße ein schwer am Hals verletzter Mann liegen würde. Die kurz darauf vor Ort eintreffenden Polizeibeamten fanden den zu diesem Zeitpunkt noch lebenden 49-Jährigen mit stark blutenden Halsverletzungen im Bett liegend an. Er wurde umgehend notärztlich versorgt und in ein Krankenhaus eingeliefert, wo er gegen 17.40 Uhr seinen schweren Verletzungen erlag. 
Der mutmaßliche 53-jährige Täter hielt sich stark alkoholisiert im selben Zimmer auf. Er steht im dringenden Verdacht, seinem  49-jährigen Mitbewohner bei einem Streit mit einem Küchenmesser die schweren Halsverletzungen zugefügt zu haben.Er ließ sich widerstandslos festnehmen. Wie es zu dem Streit mit tödlichen Ausgang kam, ist noch nicht geklärt.

Anzeige

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart wurde der 53-jährige Tatverdächtige am Freitag dem zuständigen Richter beim Amtsgericht Stuttgart vorgeführt. Dieser erließ einen Haftbefehl wegen Totschlags. Der 53-Jährige wurde daraufhin in eine Vollzugsanstalt eingeliefert.     lp