Lokales

Streugerät musste gelöscht werden

WERNAU Mit 15 Mann und zwei Fahrzeugen im Einsatz war am Mittwochabend die Feuerwehr Wernau beim Brand eines Streugeräts, das auf einem Lkw montiert war.

Anzeige

Ein 39-Jähriger war mit dem Laster auf der L 1250 in Wernau unterwegs, als er auf Höhe der Einmündung Talweg Brandgeruch wahrnahm. Nur wenig später stellte er fest, dass das auf der Ladefläche montierte Streugerät qualmte. Sofort stoppte der Mann und versuchte bis zum Eintreffen der Feuerwehr, das beginnende Feuer mit Schnee zu löschen. Nur kurze Zeit später trafen die Wehrmänner vor Ort ein und löschten die Flammen. Nach ersten vorsichtigen Schätzungen entstand an dem Streugerät Sachschaden in Höhe von etwa 4500 Euro.

lp