Lokales

Stundenweise Betreuung für Kleinkinder

Holzmaden wird auf dem Gebiet Kinderbetreuung um ein Angebot reicher: Die Kirchheimer Familienbildungsstätte (FBS) möchte eine Spielgruppe für Kinder ab zwei Jahren einrichten. Den dafür erforderlichen Raum stellt die Gemeinde zur Verfügung.

BIANCA LÜTZ

Anzeige

HOLZMADEN Andrea Bürker, Fachbereichsleiterin der FBS, stellte dem Holzmadener Gemeinderat in jüngster Sitzung das Konzept für die neue Spielgruppe vor, die eine erste stundenweise Betreung außerhalb der Familie bietet. Die Einrichtung ist gedacht für Kinder ab zwei Jahren bis hin zum Kindergarteneintritt. Je nach Bedarf soll die Gruppe zwei oder drei Mal wöchentlich von 8.30 bis 11.30 Uhr angeboten werden. Für die Betreuung sorgt eine Erzieherin zusammen mit einer Mutter oder einem Vater. Die Bereitschaft von Eltern, regelmäßig mitzuarbeiten, ist daher Voraussetzung.

Ziel ist, dass Eltern sich kleine Freiräume schaffen und Kinder soziale Kontakte knüpfen können. Inhaltlich gleicht das Programm einem Vorkindergarten, wie Andrea Bürker darlegte: "Es gibt Freispiel, Spielkreise und die Kinder gehen raus." In Kirchheim hat sich das Konzept schon bewährt.

Da sich die FBS zu 60 Prozent über Kurseinnahmen finanziert, muss sie Gebühren erheben. "Die Spielgruppen sind daher auch teurer als Kindergartenplätze", sagte Andrea Bürker. Trifft sich die Gruppe drei Mal die Woche, ist ein monatlicher Betrag von 56 Euro fällig. Eine Betreuung, die zwei Mal wöchentlich angeboten wird, kostet im Monat 37,50 Euro. Die Mindestteilnehmerzahl liegt bei acht Kindern, die Obergrenze bei zehn.

"In jedem der beiden Kindergärten gibt es die Möglichkeit, eine Kleingruppe unterzubringen", ging Bürgermeister Jürgen Riehle auf die Raumfrage ein. Die beste Möglichkeit biete der Kindergarten Schillerstraße. Der Gemeinderat stimmte zu, der FBS dort zunächst kostenlos einen Raum für die Spielgruppe zur Verfügung zu stellen. Ist die Akzeptanz gut, kann die FBS später mit einer geringen Mietpauschale beteiligt werden.

Im Gemeinderat fand das Vorhaben Anklang, zumal die Kommune finanziell durch das Projekt nicht belastet wird. Bedenken aus der Ratsmitte, dass es Kollisionen mit dem regulären Kindergartenbetrieb geben könnte, räumte der Schultes aus: Sollte es Bedarf für eine neue Kindergartengruppe geben, sei dafür ausreichend Platz vorhanden. Priorität hat der Regelkindergarten. Der Startschuss für das neue Projekt fällt schon in Kürze: Nach den Osterferien hat die Spielgruppe der FBS in Holzmaden Premiere.

Mit der Kleinkinderbetreuung der FBS wird das bestehende Angebot für den Holzmadener Nachwuchs erweitert. Neben Kindergarten und Mutter-Kind-Gruppe der Evangelischen Kirchengemeinde sowie Verlässlicher Grundschule und Kinderferienbetreuung der Gemeinde gibt es auch eine private Krabbel- und Spielgruppe, bei der sich Mütter mit ihren Kindern treffen.