Lokales

Sturz kostet Vesterling Top Ten-Platzierung

OPFINGEN Pech für den Lenninger Radsportler Karsten Vesterling: Bei der Opfinger Sonnbergschleife, einem Rundrennen über 141 Kilometer, verpasste der für das Team Radsport Fischer & Wagner fahrende A-Amateur aufgrund eines Sturzes eine Platzierung unter den ersten Zehn, rollte in der Spitzengruppe ins Ziel.

Anzeige

Bei Kilometer 85 war Vesterling, der sich zu diesem Zeitpunkt in einer Spitzengruppe mit Lamonta-Fahrer Sören Hoffman befand, auf sandigem Untergrund weggerutscht. Er überschlug sich und schlidderte über den Asphalt dennoch gelang es ihm, die zehnköpfige Spitzengruppe knapp 15 Kilometer vor dem Ziel wieder zu stellen. Am Zielsprint beteiligte sich der 22-Jährige dann nicht mehr. Zu kraftraubend war die Aufholjagd und zu groß noch die Schmerzen nach dem Sturz. "Mit meiner Leistung bin ich dennoch zufrieden, da ich mich im Elitefeld recht gut geschlagen habe", so Vesterling nach dem Rennen.

Sein Start beim LBS-Cup in Empfingen am kommenden Wochenende ist aufgrund der zugezogenen Prellungen noch nicht sicher.

pm