Lokales

Stuttgardia-Fahrer siegt in Neuhausen

NEUHAUSEN/FILDER Gelungener Start zum Neuhausener hmb-Cup, dem Radkriterium für C-Amateure. Bei durchwachsenem, aber durchaus brauchbarem Rennwetter gingen pünktlich die ersten Sportler an den Start. Bereits in den unteren Rennklassen wurde um jeden Platz gekämpft. Beim erstmals ausgetragenen Einsteigerrennen konnten Kinder im Alter von 9 bis 15 Jahren erste Rennluft schnuppern. Elf Jungen und Mädchen traten auf dem gut 1,3 Kilometer langen Rundkurs in Neuhausen zum ersten Mal bei einem Radrennen an und hatten sichtbar viel Spaß. In der Klasse U15 konnte der Lokalmatador Nils Nordsiek vom RKV Neuhausen einen ersten Platz herausfahren. Bei den Rennen der Jugend und Junioren wurde wie erwartet mächtig um die für den Saisonabschluss so wichtigen Punkte gekämpft. Unter den 21 an den Start angetretenen Fahrern der Hobbyklasse war auch in diesem Jahr wieder eine Frau: Silke Kaiser vom RV 89 Schweinfurt.

Anzeige



Das auch in diesem Jahr wieder sehr gut besetzte C-Amateurrennen wurde pünktlich gestartet. Die 64 Fahrer aus dem gesamten süddeutschen Raum spulten ihre 78 Kilometer auf dem in diesem Jahr leicht geänderten, anspruchsvollen Rundkurs durch den Ortskern von Neuhausen ab. Am Ende siegte Bernd Brennauer (RV Stuttgardia) nach einem eindrucksvollen Rennen vor Christoph Springer (RSV Öschelbronn) und seinem Teamkollegen Frank Otto (RV Stuttgardia).