Lokales

Surreale Bildwelten

KREIS ESSLINGEN Die vierte und damit letzte Ausstellung präsentiert den Maler und Grafiker Matthias Baisch aus Kirchheim. Am Freitag, 6. Juli, um 19.30 Uhr wird sie in der Steingießerei im Kulturpark Dettinger, Esslinger Straße 52 - 56, in Plochingen eröffnet.

Zur Vernissage mit Landrat Heinz Eininger sind alle Interessierten herzlich eingeladen. Werner Meyer, Kunsthistoriker und Leiter der Kunsthalle Göppingen, führt in die Ausstellung ein.

Matthias Baisch nimmt den Betrachter seiner Werke mit auf ein faszinierendes Abenteuer der Wahrnehmung. Auf zumeist großformatigen Leinwänden sowie kleinformatigen Radierungen entstehen fantastische Landschaften und surreale Bildwelten, in denen Mensch und Natur eine scheinbar aus den Fugen geratene Welt erobern.

Beeindruckend ist die unbekümmerte Erfindungsgabe des Künstlers für Form und Farbe auf den weißen Bildräumen, die es auch emotional zu entschlüsseln gilt.

Die Ausstellung von Matthias Baisch ist bis Sonntag, 22. Juli, immer donnerstags von 18 bis 20 Uhr und sonntags von 14 bis 17 Uhr im Kulturpark Dettinger, Steingießerei, Esslinger Straße 52 - 56, in Plochingen zu besichtigen.

Zur Ausstellung erscheint ein Katalog, der durch die Stiftung der Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen ermöglich wurde.

la

Anzeige