Lokales

Tag der Artenvielfalt

Am Freitag, 16. Juni, und am Samstag, 17. Juni, beteiligt sich der Vogelschutz und Naturverein Holzmaden bereits zum zweiten Mal an der bundesweiten Aktion "Tag der Artenvielfalt".

HOLZMADEN Dabei werden innerhalb von 24 Stunden die in einem bestimmten Gebiet vorkommenden Tier- und Pflanzenarten erfasst. Die Ergebnisse werden von allen teilnehmenden Gruppen an das Magazin "Geo" übermittelt und dort deutschlandweit ausgewertet. Zudem werden dadurch Übersichtskarten der Artenvorkommen erstellt.

Anzeige

Am Freitag startet um 14 Uhr eine Exkursion, die die Flora und Fauna des Lebensraumes Feuchtwiese und Ufergehölz bestimmt. Weiter geht es um 18 Uhr mit der Erfassung von Arten der Abenddämmerung in den Streuobstwiesen. Um 21 Uhr treffen sich alle Interessierten zur Beobachtung nachtaktiver Tiere. Dieser Programmpunkt dauert bis zirka 5 Uhr. Am Samstag findet um 5 Uhr die Ortung von Vogelstimmen statt. Anschließend werden um 9 Uhr die Gewässerbewohner unter die Lupe genommen. Den Abschluss bildet eine Exkursion zur Erforschung des Lebensraumes Feld- und Wiesenflur um 12 Uhr.

Die dreistündigen Bestimmungsexkursionen werden von Erika Fischer, Ernst Jauß, Gunter Frank und Michael Thiehoff geleitet. Treffpunkt für alle Exkursionen ist an der Brücke über den Seebach am Ende des Hohlwegs in Holzmaden.

Alle Interessierten, vom Grundschul- bis zum Rentenalter können sich bis Dienstag, 13. Juni, bei Gunter Frank unter der Telefonnummer 0 70 23/34 47 oder bei Michael Thiehoff unter der Telefonnummer 0 70 23/87 02 anmelden. Beide beantworten auch Rückfragen.

pm