Lokales

Tag der Titelverteidiger

Bei den Tennis-Hallenbezirksmeisterschaften über zwei Wochenenden kamen Julia Claus (TC Esslingen) und Razvan Iliescu (TC Leinfelden) in den A-Konkurrenzen der Damen und Herren zu Titelehren.

NECKARTENZLINGEN Tennis-Bezirkssportwart Hartmut Seifert und Werner Authaler, Fachberater Turniere, bilanzierten zwar einen positiven Turnierverlauf mit absolutem Fairplay in den Spielen, mussten aber hinnehmen, dass von den acht Gesetzten bei den Herren A nur fünf ins Geschehen eingriffen. Dies allerdings war der einzige Wermutstropfen. Letztlich präsentierten sich in den beiden "Königsklassen" der Damen und Herren die Titelverteidiger auf dem Siegerpodest: Julia Claus (TC Esslingen) und Razvan Iliescu (TC Leinfelden).

Anzeige

Wie 2005 zählte die kämpferisch überzeugende Esslingerin nicht zu den Gesetzten, ließ sich aber weder durch Jennifer Raisch (TC Stetten) noch durch ihre Clubkameradin Katharina Gneiting vom Weg ins Finale abdrängen. Die Vierte im Bunde der Esslinger Starter, Sarah Gansauge, leistete im Finale zwar heftigen Widerstand, musste sich aber letztendlich mit dem Titel der Vizemeisterin trösten. Razvan Iliescu war bei den Herren der absolute Topfavorit und wurde dieser Rolle auch in beeindruckender Manier gerecht. Mit insgesamt nur elf abgegebenen Spielen in seinen vier Matches bestätigte er seine Ausnahmestellung. Frank Schüler (TC Metzingen) hielt im Finale streckenweise hervorragend mit, Routine und Präzision der Schläge verhinderten aber immer wieder Spielverluste des Bezirksmeisters.

Neue Titelträger gab es in den B-Konkurrenz. Lisa Häfner (TC Hochdorf-Reichenbach) und Frederik Unden (TC Wendlingen) hatten in den Halbfinals härtesten Widerstand zu brechen, erkämpften sich in den Endspielen dank Energieleistungen in Dreisatzmatches letztlich aber die Titelkronen.

Titelverteidigerin Elke Allmendinger (TSV Denkendorf) gewann bei den Damen 30, Sabine Bauer (TSV Neckartailfingen) bei den Damen 40. Frederik Akkesson (TC Mettingen) war bei den Herren 30 die Titelverteidigung nicht streitig zu machen, er schlug den Neuffener Jürgen Heckel im Finale mit 2:1.

Einen Tenniskrimi boten bei den Herren 40 der Stettener Bente und Routinier Ferenc Csepai (Turnerschaft Esslingen). Was zu Beginn wie ein leichter Spaziergang für den Esslinger aussah, entpuppte sich als strapaziöser Gepäckmarsch. Nur unter Aufbietung aller Kräfte wendete der Baden-Württembergische Altersklassenmeister die drohende Niederlage im entscheidenden dritten Durchgang ab. Einfacher hatten es die Titelträger Andreas Thoma (TCM Reutlingen/Herren 50) und Lothar Stiehl (TC Wendlingen/Herren 55). In ihren Endspielen gelangen beiden klare Zweisatzerfolge.

hk