Lokales

Tatverdächtigerweiter auf der Flucht

ESSLINGEN Wie die Staatsanwaltschaft Stuttgart und die Polizeidirektion Esslingen bekannt geben, gibt es auch nach der Sendung "Aktenzeichen XY" noch keine heiße Spur. Nach dem Mord an einem 33-jährigen Mann am vergangenen Sonntag in Esslingen wurde der Fall in der Sendung "Aktenzeichen XY" ausgestrahlt. Unter den insgesamt sechs Hinweisen war jedoch keine Spur, die zur Ergreifung des flüchtigen Hasko Nurkovic hätte führen können.

Anzeige

Da die Ermittler vermuten, dass sich Hasko Nurkovic ins Ausland abgesetzt hat, läuft die internationale Fahndung weiter auf Hochtouren. Für die Sonderkommission steht inzwischen fest, dass Hasko Nurkovic in der Nacht zum vergangenen Sonntag seinen 33-jährigen Bekannten auf dem Neckarpromenadenweg bei Esslingen-Zell erstochen und anschließend in der Nähe des Tatortes in einem Kanal am Neckar abgelegt hat. Der Tatverdächtige ist seither auf der Flucht. Das Untersuchungsergebnis des am Tatort aufgefundenen blutverschmierten Messers steht derzeit noch aus. Das Opfer war mit mehreren Messerstichen getötet worden. Hinweise zum möglichen Aufenthaltsort von Hasko Nurkovic nimmt die Kriminalpolizei Esslingen unter der Rufnummer 07 11/3 99 00 entgegen.

lp