Lokales

Teamarbeit der Gauner

Vorsicht auf Weihnachtsmärkten, warnt die Polizei. Taschendiebe halten sich meist an Orten auf, wo viele Menschen sind in Stadien, auf Märkten, in vollen Kaufhäusern, auf Bahnhöfen, Flughäfen, in öffentlichen Verkehrsmitteln und in diesen Tagen natürlich auch auf den Weihnachtsmärkten.

KREIS ESSLINGEN Bevorzugt treten die Gauner im Team auf. Der eine lenkt ab, der andere "zieht" dann die Brieftasche oder Geldbörse und ein dritter Täter übernimmt die Beute.

Anzeige

Häufig angewandte Tricks der Diebe zur Ablenkung des Opfers sind, nach Angabe der Polizei, Fragen nach dem Weg, bewusstes und geschicktes Anrempeln oder weggeworfene Geldmünzen. Ein beliebter Trick ist auch das absichtliche Beschmutzen der Kleidung und anschließende Hilfe beim Säubern. Neben Bargeld entwenden die Diebe auch gerne Scheck- und Kreditkarten, um anschließend von den Konten der Bestohlenen Geld abzuheben.

So geschickt Taschendiebe auch vorgehen, es gibt trotzdem wirkungsvolle Möglichkeiten, sich zu schützen. Tipps der Polizei: Tragen Sie Geld, Scheckkarten, Papiere und andere Wertgegenstände in verschlossenen Innentaschen Ihrer Kleidung, im Brustbeutel oder in einer Gürteltasche. Nehmen Sie nur so viel Bargeld mit, wie Sie voraussichtlich benötigen. Seien Sie besonders aufmerksam, wenn Sie in eine Menschenansammlung oder in ein Gedränge kommen. Seien Sie misstrauisch, wenn Sie angerempelt werden. Lassen Sie beim Einsatz Ihrer Geldkarte an Kassen oder Geldautomaten Ihre Geheimzahl nicht ausspähen. Führen Sie keine Notizen Ihrer Geheimzahl auch nicht getarnt mit sich. Verwahren Sie Ihr Geld nach dem Abheben so, dass Sie dabei nicht beobachtet werden können.

fm