Lokales

Teamarbeit für einen guten Zweck

Auszubildende von TTS Tooltechnic Systems bauten im Rahmen des diesjährigen Azubi-Ausflugs einen Tischkicker im Werkhaus in Kernen/Rommelshausen und spendeten ihn anschließend an die Lebenshilfe in Esslingen.

WENDLINGEN Die TTS Tooltechnic Systems hat derzeit 40 Auszubildende beschäftigt. Davon werden 21 junge Männer und Frauen zu Industriekaufleuten, Mechatronikern, Industriemechanikern ausgebildet und 19 Berufsakademie-Studenten zu Wirtschaftsingenieuren, Maschinenbauern, Mechatronikern und Betriebswirten ausgebildet.

Anzeige

Jedes Jahr starten die Azubis der TTS Tooltechnic Systems mit Sitz in Wendlingen/Neidlingen zum Azubi-Ausflug. Er wird von den Auszubildenden immer als Projektaufgabe selbst organisiert. Ausflugsziele waren dabei bereits Europapark, Kanufahren im Donautal von Riedlingen nach Munderkingen, Klettern in der Kletterhalle Tübingen und vieles mehr. Dieses Jahr entschied sich das Ausflugskomitee für den gemeinsamen Bau eines Tischkickers. Im Mittelpunkt dieser Idee stand die Zusammenarbeit der Azubis untereinander. In Teamarbeit konnten sie die Aufgabe gemeinsam anpacken und hatten ein klar definiertes Ziel am Ende des Tages. Und das hieß, einen funktionstüchtigen, qualitativ hochwertigen Tischkicker zu bauen.

Treffpunkt für das gemeinsame Bauen des Tischkickers war das Werkhaus in Kernen/Rommelshausen. Dort ist alles vorhanden, was zum qualitativen Bau des Tischkickers nötig ist. Organisiert wurde der Bau des Tischkickers von der sogenannten Kurswerkstatt, die eine Vielzahl von Kursen deutschlandweit anbietet. Bei der Lageplanbesprechung morgens stand fest, was alles zu tun war, um bis zum Nachmittag den geplanten Tischkicker fertigzustellen. Die Azubis lernten dabei vor allem den Umgang mit Handmaschinen in Verbindung mit dicken Materialien kennen. "Das macht echt Spaß, die Maschinen mal selbst in die Hand zu nehmen und festzustellen, dass alles eigentlich gar nicht so schwer ist", so Stephanie Attinger, Industriekauffrau-Azubi.

Die Auszubildenden samt Ausbildungsbetreuer Uwe Schäfer, Nicole Wiedmann und Nina Kirschmann packten zu und schafften es, pünktlich den Kicker fertigzubauen. Am Ende war glücklicherweise noch Zeit für ein kleines Turnier vor Ort.

Die Auszubildenden der TTS entschieden sich, ihren gelungenen Tischkicker an die Lebenshilfe in Esslingen zu spenden. Die Lebenshilfe will geistig behinderten Menschen und ihren Angehörigen helfen, ein möglichst normales Leben zu führen, von der Kindheit bis ins Alter.

Bei der Übergabe freute sich die Leiterin der Offenen Hilfen, Erika Synovzik. "Der Tischkicker ist ein passendes Weihnachtsgeschenk für die Behinderten und wird mit Sicherheit gerne genutzt".

pm