Lokales

Teckspeed-Team wird Doppelsieg aberkannt

RÖMERSTEIN Zu früh gefreut: Beim 3. Alb-Skate-Inline-Rennen in Römerstein ist den Teckspeedfahrern Lars Hamann (TV Neidlingen) und Jens Löffler (HWSC Schwenningen) ein Doppelsieg im Power Alb-Race aberkannt worden. Auf dem 21,6 Kilometer langen Rundkurs erreichte Hamann zwar als Erster das Ziel, wurde auf Grund dessen, dass sich der Veranstalter auf die Nettozeitmessung berief, jedoch auf Platz drei zurückgestuft. Sieger wurde so Jens Löffler.

Anzeige

Unterstützt durch ihre Teamkollegen Albrecht Blessing (TSV Ötlingen) und Cedric Scheib (TSuGV Großbettlingen) gelang es Hamann und Löffler, dem Feld zu enteilen. In der vierten Runde konnten zwei Verfolger jedoch wieder zu den Ausreißern aufschließen. Wenige hundert Meter vor dem Ziel leitete Löffler den entscheidenden Sprint ein, Hamann löste sich aus dem Windschatten und überquerte als Erster die Ziellinie, gefolgt von Löffler. Scheib (10.) und Blessing (16.) kamen in weiteren Verfolgergruppen ins Ziel.

hg