Lokales

Teck-Teams erobern Rang drei im Uhinger Haldenbergstadion

UHINGEN Das Uhinger Haldenbergstadion war Austragungsort der diesjährigen WLV-Endkämpfe der Mannschaftsmeisterschaften in der Landes- und Bezirksligaklasse.

Anzeige

Die LG Leinfelden-Echterdingen stellte die beste Landesliga-Mannschaft bei den Männern mit 11 421 Punkten. Platz zwei ging an Ausrichter LG Filstal (10 889), die LG Teck (10 329) belegte den dritten Rang vor der LG Rems-Welland (9 962). Die besten Leistungen im LGT-Team erzielten Kai Hörsting und Peter Fischer. Hörsting lief 11,32 Sekunden über 100 m und verfehlte seine persönliche Bestleistung nur um drei Hundertstel. Über 400 m lief der etatmäßige Kicker des TSV Weilheim 52,81 Sekunden und sprang 6,76 m weit. Peter Fischer wuchtete die Kugel auf 13,39 m und konnte das Diskuswerfen mit 42,50 m für sich entscheiden. Die 4 x 100-Meter-Staffel mit Andreas Waldner, Kai Hörsting, Peter Rilling und Florian Kuhn kam auf sehr gute 44,90 Sekunden. Bei den Frauen holten sich die Damen des TSV Eltingen den Titel mit 7 131 Punkten vor der LG Leinfelden-Echterdingen (6 785).

In der Bezirksligaklasse war bei den Männern die SG Geislingen-Ostdorf mit 5 012 Punkten erfolgreich. Auf den weiteren Plätzen die LG Filstal mit 4 374 Punkten und die TG Nürtingen mit 3 603 Punkten. Bei den Frauen lag die Mannschaft der TG Nürtingen mit 4 050 Punkten am Ende auf Rang eins, gefolgt von der SG Geislingen-Ostdorf (4 032) und der LG Teck (3 949). Die Führung bei den Damen wechselte von Disziplin zu Disziplin, sodass die abschließende 4 x 100-Meter-Staffel die Entscheidung bringen musste. Die LGT-Damen liefen in der Besetzung Kerstin Schad, Simone Fallscheer, Sabine Wagner und Jacqueline Wägenbauer 54,0 Sekunden und konnten die Staffel der TG Nürtingen (54,68) hinter sich lassen. Doch die SG Geislingen-Ostdorf gewann das Staffelrennen in 52,28 Sekunden und zog so sogar noch am Teck-Team vorbei.

bjk