Lokales

Teck-Trio in Sigmaringen

In Sigmaringen finden am kommenden Sonntag die württembergischen Meisterschaften der Senioren 30 im Faustball statt. Mit dabei sind auch die Mannschaften des VfL Kirchheim und des TV Bissingen.

KIRCHHEIM In der Meisterrunde hat sich der VfL Kirchheim auf dem fünften Tabellenplatz festgesetzt und wird versuchen, den Tabellenvierten TSV Schwieberdingen noch zu überholen. Notwendig dafür ist ein deutlicher Sieg gegen diese Mannschaft, damit sie von den Teckstädtern noch überflügelt werden kann Mit weiteren Erfolgen gegen die Spitzenmannschaften TSV Calw, TV Ochsenbach und SV Salamander Kornwestheim ist normalerweise nicht zu rechnen. Diese Teams werden den württembergischen Meister wohl unter sich ausspielen.

Anzeige

Beim VfL hofft man auf einen kompletten Kader, der nicht wie in der Vorrunde durch Krankheit und Verletzungen geschwächt ist. Der vierte oder fünfte Platz ist für die Spieler Engelke, Katzenwadel, Schneider, Brenner, Bossert und die Gebrüder Michael, Peter und Stefan Zweifel jedoch bereits ein Riesenerfolg. Spielbeginn ist um 14 Uhr in der Kreissporthalle Sigmaringen.

Bereits um 10 Uhr ist Spielbeginn der Trostrunde, wo es um die Plätze sechs bis zehn in Württembergs Eliteklasse geht. Hier hat sich in der Vorrunde der TV Bissingen mit acht Punkten an die Tabellenspitze gesetzt und wird versuchen, diese Position gegen Kleinvillars, Schwäbisch Hall, Veringendorf und die eigene zweite Mannschaft zu verteidigen. Bei vier Erfolgen würde sich die Mannschaft unmittelbar hinter dem VfL auf dem Platz sechs einreihen.

Für die zweite Bissinger Mannschaft, die derzeit auf dem letzten Tabellenplatz steht, wird es schwer, diesen zu verlassen. Auch bei diesem Team steht der komplette Kader zur Verfügung, sodass in den letzten Spielen der diesjährigen Hallensaison alle Spieler zum Einsatz kommen dürften.

li