Lokales

Theatertag der Pädagogen

ESSLINGEN Die neuen Bildungspläne bieten vielfältige Möglichkeiten, um Schülern ästhetische Erfahrungen und projektbezogenes Arbeiten zu ermöglichen. Gleichzeitig führen die allgemein formulierten Bildungsstandards wiederum zu neuen Fragen und Unsicherheiten bei der Projektarbeit im Unterricht.

Anzeige

Vor diesem Hintergrund veranstaltet die Württembergische Landesbühne Esslingen (WLB) in den Faschingsferien für Lehrerinnen und Lehrer die ersten "Theatertage der Pädagogen". Während der viertägigen theaterpädagogischen Fortbildung vom 8. bis 11. Februar möchte die WLB im interdisziplinären Austausch Anregungen für die Arbeit im Unterricht oder in der Theater-AG geben.

Ziel dieser Fortbildung ist es, Produktionsprozesse wahlweise am Beispiel der Inszenierungen "Tom Sawyer" von Mark Twain und Shakespeares "Das Wintermärchen" mitzuerleben und in den dazu angebotenen Workshops die eigene methodische und künstlerische Position zu schärfen. Hierbei stehen den Lehrerinnen und Lehrern der Intendant, Dramaturgen, Mitarbeiter der Jungen WLB und Schauspieler des Ensembles als Workshopleiter zur Seite.

Interessenten werden gebeten, sich bis spätestens 15. Januar bei der Theaterpädagogin Julia Seedler, Telefon 07 11/35 12 30 18, e-mail: seedler@wlb-esslingen.de anzumelden. Weitere Infos finden sich auch im Internet unter www.wlb-esslingen.de.

Die Fortbildung beginnt am Dienstag, 8. Februar, um 10 Uhr im Schauspielhaus mit einer Spielplanvorstellung durch den Intendanten. Für alle Teilnehmer schließt sich in der Zeit von 11 bis 15 Uhr unter Leitung von Julia Seedler ein theaterpädagogischer Grundlagen-Workshop an. In den folgenden drei Tagen vom 9. bis 11. Februar ab 10 Uhr beschäftigen sich die Teilnehmer, je nachdem für welchen Workshop sie sich angemeldet haben, mit der Inszenierung von "Tom Sawyer" oder mit "Das Wintermärchen". Am letzten Fortbildungstag findet eine gemeinsame Abschlusspräsentation der erarbeiteten Szenen statt.

jo