Lokales

Theologe und Wiederstandskämpfer

Die drei evangelischen Kirchengemeinden Oberlenningen, Unterlenningen und Brucken feiern am Sonntag, 19. Februar, einen gemeinsamen Gottesdienst zum Gedenken an Dietrich Bonhoeffer.

LENNINGEN Nachdem ein Vortrag mit Prälat Paul Dieterich zur Biografie Bonhoeffers im Lenninger Tal auf großes Interesse gestoßen war, folgt nun das Erinnern im gottesdienstlichen Rahmen. Dabei wird deutlich, wie eng Bonhoeffers Theologie und sein Lebensweg ineinander verschlungen sind. Er hat glaubwürdig bis in letzte Konsequenzen das gelebt was er glaubte und lehrte. Er ist ein Märtyrer und Heiliger der christlichen Kirche im 20. Jahrhundert. Doch das Nachdenken über seine klaren Worte und mutigen Taten mündet nicht in Bewunderung, sondern leitet an, sich heute als Christ in die Gesellschaft einzubringen.

Anzeige

Der Gottesdienst in der Unterlenninger Ulrichskirche wird anregen, den Weg Bonhoeffers nachzuvollziehen: von der steilen Karriere eines großbürgerlichen Theologiestudenten des ausgehenden Kaiserreichs bis zum Widerstandskämpfer, der 1943 verhaftet und 1945 hingerichtet wurde. Dazwischen spannt sich ein Weg, auf dem der Lebensradius Bonhoeffers zunächst in die Weite, in andere Kulturen und soziale Milieus führte, zum Beispiel als Student und später Dozent in New York, als Vikar in Barcelona und Pfarrer in London, als Vertreter Deutschlands auf Ökumene-Kongressen.

Seine grenzüberschreitenden Erfahrungen, zum Beispiel mit den Kirchengemeinden der schwarzen Bevölkerung in den Slums von New York oder seinen Konfirmanden in Berlin, denen er Anzugstoff für ihre Konfirmationsanzüge schenkte, weil sie es sich nicht leisten konnten, öffneten ihm Augen und Herz für Gottes grenzüberschreitende Zuwendung in Christus zu dieser Welt.

Schließlich folgt die bewusste Entscheidung, alle Fluchtbewegungen aufzugeben und die Enge eines illegalen Predigerseminars der Bekennenden Kirche und des Widerstands gegen Hitler auf sich zu nehmen bis hin zur Enge der Gefängniszelle und dem Weg in den Tod.

Die beiden Kirchenchöre Unterlenningen und Brucken unter Leitung von Jens Wollenschläger werden die Gefängnisgedichte Bonhoeffers unter anderem "Von guten Mächten wunderbar geborgen" zum Klingen bringen. Die Pfarrerinnen Margret Oberle, Regina Stierlen und Pfarrer Karlheinz Graf entfalten gemeinsam mit einigen Gemeindegliedern anhand von Bonhoeffers eigenen Texten sein Leben und Werk. Der Gottesdienst beginnt um 10 Uhr, im Anschluss wird ein gemeinsames Mittagessen im Unterlenninger Gemeindehaus angeboten.

rs