Lokales

Tilluschek mit dem längeren Atem

Im sechsten Spiel der Saison haben die Wasserballer des VfL Kirchheim in der Verbandsliga gegen den TSV Zuffenhausen ihren ersten Sieg eingefahren. Das Spiel gegen den Tabellenvierten war geprägt von harten Zweikämpfen und zahlreichen Hinausstellungen.

ZUFFENHAUSEN Es war ein chaotisches Spiel, das gleich vom Anpfiff weg Fahrt aufnahm. Nach dem frühen Treffer durch Henning Seibold nach weniger als einer Minute legten die Gastgeber aus Zuffenhausen nach und gingen in Führung. Erneut war es Henning Seibold, der sich durchsetzen konnte und zum 2:2 ausglich. Das Spiel beider Mannschaften war auf schnelle Konter aus einer starken Abwehr heraus ausgerichtet. Dies führte bereits sehr früh zu zahlreichen Hinausstellungen auf beiden Seiten. Dabei gelang es dem TSV Zuffenhausen besser, die aus den Überzahlsituationen entstehenden Chancen zu nutzen. Mit einem 4:2 gingen die Gastgeber in die erste von drei Pausen.

Nach dem Wiederanpfiff gelang Manuel Gonser in Überzahl der 4:3- Anschlusstreffer. Dies sollte für den Rest des Viertels jedoch das einzige Tor für die Kirchheimer bleiben. Dabei hatten die Gäste Glück, dass der TSV nur eine von zahlreichen Überzahlsituationen nutzen konnte und so ging es mit 5:3 in die Pause. Auch nach der Pause ging es mit den Hinausstellungen auf beiden Seiten weiter und wie schon zuvor zeigte sich Zuffenhausen zwar nicht klar überlegen, doch mit einer deutlich besseren Chancenverwertung. Mit drei Treffern in Folge baute der TSV seinen Vorsprung aus. Für den VfL trafen Markus Tilluschek und Manuel Gonser zum 8:5 vor dem letzten Viertel. Damit war aus Kirchheimer Sicht an einen Sieg kaum noch zu denken. Doch im Schlussviertel gelang es dem konditionsstarken Markus Tilluschek, die zunehmend schwächer werdenden Gegner durch gutes Zuspiel aus dem Halbfeld gleich drei Mal zu überwinden. Bei Zuffenhausen schwanden die Kräfte zusehends. Ein weiterer Doppelpack durch Markus Tilluschek und ein Treffer von Alexander Gonser zum 8:9 ließen die Kirchheimer am Ende über den ersten Saisonsieg jubeln. Am kommenden Samstag trifft die erste Mannschaft nun auswärts auf die WBG Villingen/Schwenningen.

Anzeige