Lokales

Tipps für Pflegende

Wer die Pflege eines Angehörigen übernimmt, bindet sich mit seiner ganzen Person und viel Zeit an diese Aufgabe. Jeder erlebt dabei unterschiedlich starke Belastungen, sei es körperlicher, emotionaler oder finanzieller Art.

KIRCHHEIM Viele Befragungen und Untersuchungen der Pflege-Situation gehen der Frage nach: was wünschen sich Pflegende in ihrem Alltag, um die Auswirkungen der Belastungen zu mildern oder Klarheit über die Pflegesituation zu bekommen?

Anzeige

Einige dieser Wünsche greifen die DRK-Seniorenzentren des DRK-Kreisverbandes Nürtingen-Kirchheim in der Seminarreihe "Pflegen mit allen Sinnen" von Januar bis April auf: Der Wunsch nach Unterstützung und Entlastung, nach Zufriedenheit in der Pflege, nach Ausspannen, verwöhnt werden und danach, einmal selbst im Mittelpunkt des Interesses zu stehen.

Der erste Nachmittag am 17. Januar steht unter der Überschrift: Aroma-Handmassage und die beruhigende Kraft des Malens. Am 21. Februar werden mit dem Thema "In Bewegung" einfache, alltagstaugliche Anregungen für einen bewegten Pflegealltag mit Elementen von Kinästhetik, Atem- und Kräftigungsübungen für Pflegebedürftige, auch bettlägrige Menschen, gegeben. Um Einfühlung und Verstehen des zu pflegenden Angehörigen geht es beim dritten Termin am 21. März. Selbstpflege, Wellness und Anregungen für eine eigene Kraftquelle stehen im Mittelpunkt des letzten Nachmittags am 18. April.

Gemeinsam ist allen Nachmittagen der Ablauf: Ankommen und Aufatmen vor dem thematischen Schwerpunkt, Entspannung bei der Kaffee-Pause, der sich dann ein praktischer Teil anschließt. Alle Termine finden im DRK-Seniorenzentrum Steingaustift, Steingaustraße 26 im Erdgeschoss statt von 14.30 bis 17 Uhr. Es ist möglich, einzelne Termine wahrzunehmen oder zu allen vier Veranstaltungen zu kommen. Der besondere Service: im Tageszentrum können betreuungsbedürftige Angehörige den Nachmittag verbringen. Ebenso besteht die Möglichkeit, einen Fahrdienst zu beanspruchen.

Informationen zum Seminarprogramm und Anmeldung: DRK-Seniorenzentrum, Fickerstift, Osianderstraße 12 bei Doris Franzke, Telefon 0 70 21/97 03 40.

pm