Lokales

Titel für Rico Keppeler

Bei den deutschen Halbmarathon-Meisterschaften der Junioren im Inline-Speedskating auf dem Nürburgring hat Rico Keppeler vom TSGV Großbettlingen den Titel geholt. Lars Müller und Cedric Scheib machten mit den Plätzen drei und vier den Erfolg für den TSGV perfekt.

GROSSBETTLINGEN Das Rennen der Männer war auf dem hügeligen und schwer zu fahrenden Formel-1-Kurs geprägt von ebenso zahlreichen wie erfolglosen Ausreißversuchen. Die Entscheidung um den Titel des deutschen Halbmarathonmeisters fiel somit im Sprint. Nationalmannschaftsfahrer Rico Keppeler wurde dabei seiner Favoritenrolle gerecht und überquerte als erster Junioren-A-Läufer die Ziellinie. Seine Vereinskameraden Lars Müller und Cedric Scheib komplettierten mit den Plätzen drei und vier den Erfolg.

Anzeige

Bei den Damen waren aus Großbettlingen die EM-Teilnehmerin Nicole Hofrichter und ihre Vereinskameradin Vanessa Durlach an den Start gegangen. Hofrichter, beste württembergische Langstrecklerin und klare Favoritin auf den Titel, wurde ein Opfer der Taktik. Fast über das gesamte Rennen über führte die 15-Jährige das Feld an und musste gegen den Wind ankämpfen. Im Schlussspurt wurde sie dann doch noch von Kirsten Müller (Michelstadt) knapp geschlagen. Viel Lob erntete Vanessa Durlach. Sie konnte mit den Langstreckenspezialistinnen mithalten und erreichte zur Freude von Verbands- und Vereinstrainer Rainer Keppeler einen verdienten dritten Platz. Beim Magedam-Run am 11. September in Nürtingen werden die Junioren sich den Aktiven stellen. Dem einen oder anderen wäre dabei ein Podestplatz zuzutrauen.

kep