Lokales

Titelambitionen und Abstiegsangst

Die Regionalligakegler des TV Unterlenningen sind nach einem 5335:5164-Sieg über den SKC Neckarburken weiter auf Titelkurs. Dagegen geraten die Damen- und die zweite Herrenmannschaft mehr und mehr in Abstiegsnöte.

LENNINGEN Deutliche Schlappe für die Oberligakeglerinnen des TVU: Mit 2442:2548 verlor das Team gegen die Spvgg Frankenbach. Sandy Grolle (370) und Kirsten Förch (410) mussten bereits 68 Holz im Startpaar abgeben. Tanja Dreiseitel mit 482 und Heike Reichersdörfer mit 384 Holz glichen vorübergehend aus. Mit einem Rückstand von 26 Holz ging es in das Schlusspaar. Hier konnten Alexandra Resch (377) und Nicole Vidmar (419) nicht mithalten.

Anzeige

In der Regionalliga Mittlerer Neckar gewann die erste Herrenmannschaft mit 5335:5164 gegen den SKC Neckarburken. Nach anfänglichem Rückstand konnten Roland Schmid (923) und Oswald Wolf (867) noch im Startpaar fast ausgleichen. Franz Hammel (886) und Michael Schmid (925) sorgten für eine deutliche Führung von 128 Holz. Dieter Lechner (883) und Klaus Vidmar (851) brachen den Sieg unter Dach und Fach.

In der Bezirksliga Mittlerer Neckar verlor die zweite Mannschaft beim KVS Waldrems 5240:5388. Im Startpaar sorgten Marc Hohensteiner (895) und Peter Hammel (905) für ein Plus von sechs Holz. Heinz-Kurt Jacob mit 887 und Harry Gruber mit 879 Holz mussten 58 Holz abgeben. Ab diesem Zeitpunkt waren die Waldremser überlegen. Folglich gaben Hermann Bittmann (849) und Dieter Herrmann (825) Holz um Holz ab.

Die dritte Mannschaft verlor in der Kreisklasse A beim KSV Weissach II mit 2362:2542. Die Vorentscheidung fiel bereits im Startpaar, als Hans Stiglmeier (309) und Torsten Resch (417) 112 Holz abgaben. Stefan Huonker (427) und Daniel Pavlovic (360) kamen etwas besser zurecht. Dennoch vergrößerte sich der Rückstand auf 138 Holz. Alexander Lechner (379) und Roland Schiller (470) konnten auch keine Wende mehr herbeiführen.

fh