Lokales

Titelverteidiger muss die Segel streichen

FRICKENHAUSEN Die Landesligareserve des FC Frickenhausen hat Titelverteidiger TSV Jesingen im Achtelfinale des Fußball-Bezirkspokals aus dem Wettbewerb geschmissen. Der FCF II gewann nach Elfmeterschießen 7:6 (2:2; 1:1; 0:0).

Anzeige

Pünktlich zum Anpfiff setzte Dauerregen ein, was die Bedingungen erschwerte. Trotzdem entstand ein rassiger Pokalkampf, in dem die gastgebenden Frickenhausener gut mithalten konnten und sich ein kleines Chancenplus erarbeiteten. Doch Jesingens Keeper Florent Karahoda war stets zur Stelle und entschärfte die Gelegenheiten des FCF.

Zehn Minuten vor Schluss ging der TSV Jesingen durch Torjäger Michael Thon in Front und sah eigentlich wie der sichere Sieger aus. Doch in der Nachspielzeit, quasi mit dem Schlusspfiff, erzwangen die Gastgeber durch ein Tor von Ersan Husain die Verlängerung. Sieben Minuten nach Anpfiff derselben brachte Michael Thon die Jesinger erneut in Führung. Doch der FCF kam abermals zurück. Rizwan Ahmad sorgte in der 108. Minute für den abermaligen Ausgleich.

Im Elfmeterschießen vergaben die Jesinger drei Strafstöße, die Frickenhausener zwei. Marcel Haug ließ mit seinem letzten verwandelten Elfer die Gastgeber jubeln.

Damit ist das Teilnehmerfeld des Viertelfinales, in dem kein Bezirksligist mehr steht, komplett: Neben dem FC Frickenhausen II sind noch dabei: TV Nellingen II, TSV Neckartailfingen II, SG Eintracht Sirnau, TSV Denkendorf, FTSV Kuchen, TV Jahn Göppingen und der TSV Adelberg-Oberberken.

kls