Lokales

Tödlicher Verkehrsunfall auf der Autobahn

Am Samstagmorgen hat sich auf der Autobahn 8 bei Wendlingen ein Verkehrsunfall ereignet, bei dem die Mitfahrerin auf einem Motorrad tödlich verletzt wurde.

Horror-Unfall auf A8 bei Wendlingen: Ein Toter, viele Verletzte, Ferrari beteiligtWEITERE BILDER FOLGEN!Wendlingen: Der 57 Jahre

Wendlingen. Der 57 Jahre alte Motorradfahrer war gegen 8.30 Uhr in einer Gruppe von mehreren Motorrädern auf der Autobahn in Richtung Karlsuhe unterwegs. Kurz vor der Anschlussstelle Wendlingen hatte sich vor der Gruppe auf dem mittleren Fahrstreifen ein Auffahrunfall zwischen zwei Autos ereignet. Um ein Auffahren auf die Fahrzeuge zu verhindern, wichen die Motorradfahrer nach rechts aus und fuhren an der Unfallstelle vorbei.

Anzeige

In diesem Moment näherte sich ebenfalls von hinten ein Sportwagen. Als der 51-jährige Fahrer die Unfallstelle erkannte, wich er ebenfalls nach rechts aus. Dabei erfasste er das Motorrad des 57-Jährigen. Er und seine 46 Jahre alte Sozia stürzten auf die Fahrbahn. Der Fahrer erlitt lebensgefährliche Verletzungen. Ein Rettungshubschrauber flog ihn in eine Klinik. Der Sportwagenfahrer erlitt leichte Verletzungen. Die beteiligten Fahrer des Auffahrunfalls blieben unverletzt.

Insgesamt entstand bei dem Unfall ein Schaden von etwa 45 000 Euro. Zur Klärung der genauen Unfallursache zog die Polizei einen Sachverständigen hinzu. Während der Versorgung der Verletzten und der Unfallaufnahme war die Fahrbahn in Richtung Karlsruhe komplett gesperrt. Die Autobahnmeisterei Kirchheim leitete den Verkehr an der Anschlussstelle Kircheim-West aus. Es bildete sich zeitweise ein Rückstau auf der Autobahn von etwa zehn Kilometern Länge. Auch auf der Umleitungsstrecke kam es zu Verkehrsbehinderungen.lp/Foto: 7aktuell