Lokales

Tolle Pisten und tiefblauer Himmel

Mit der 35. Jubiläums-Skifahrt in die Dolomiten erlebten die Bissinger Schirgler einen wohl kaum zu übertreffenden Bilderbuchurlaub.

BISSINGEN Wohlbehalten und in guter Stimmung wurden die Teilnehmer von Organisator Wilfried Haug am in 1926 Meter hoch gelegenen Sporthotel "Bellavista" am Pordoi-Pass empfangen. Einige fackelten nicht lange und stürzten sich sogleich in das Schneevergnügen. Die ganze Woche war geprägt von Sonne, Schneelandschaften, tollen Pisten, Bergspitzen und tiefblauem Himmel.

Anzeige

Je nach Kondition und Können unternahmen die einzelnen Gruppen ihre Tagestouren. Ein unbedingtes Muss hierbei war die Sellarunde. Bekannte Skiorte wie Arabba, Corvara, Wolkenstein. Sankt Ulrich und die Weltcup-Abfahrtsstrecke vom Ciampinoi hinunter nach Sankt Christian wurden dabei erreicht. Auch das Edelweißtal war ein beliebtes Ziel. Einige wagten sich in das wegen seiner Schwierigkeiten bekannte Val de Mesdi (Mittagtal). Ausgangspunkt hierfür ist der Sas Pordoi und führt über den Piz Boe hinunter nach Kollfuschg. Als Neuheit gilt seit einiger Zeit die Giro sciistico della "Grande Guerra 1914 1918", bekannt als Gebirgsjäger-Skitour. Diese Trasse führt der ehemaligen Dolomitenfront entlang, rund um den Col di Lana, der als Symbol des 1. Weltkrieges gilt. Mit einer Zeitvorgabe von insgesamt sieben Stunden zur Bewältigung der Tour geht es dann weiter unter den Wänden der schönsten Dolomitengipfel wie Civetta, Pelmo, Nuvolau. Averau, 5 Torri, Tofane, Lagazuoi, Fanis, Conturines, Sassongher, Sella und Marmolata. Diese Anstrengungen sogar zweimal in der Woche zu machen, galt für einige als eine besondere Herausforderung.

Natürlich gehörten Abfahrten wie die von der Marmolata mit ihren zwölf Kilometern Länge oder das Skigebiet um Alta Badia und Alba mit seinem Übergang ins Fassatal nach Pozza di Fassa zum Programm. Urige Skihütten luden unterwegs zu einer gemütlichen Einkehr ein.

Als ganz besonderes Schmankerl gestaltete sich der Jubiläumsabend. Er begann mit einem Aperitif vor dem anschließenden Sechs-Gänge-"Gala Dinner zum 35. Jubiläum". Der Hausherr Paul Fosco schilderte die Entwicklung seines Sporthotels in den vergangenen 35 Jahren. Besonders hervorgehoben wurden von Paul Fosco das gute Verhältnis zur Skigruppe des TV Bissingen. "Es ist nicht alltäglich, dass eine Gruppe 35 Jahre lang ihr Quartier im selben Hotel bucht", sagte er.

Organisator Wilfried Haug fand in seinen Ausführungen herzliche Dankesworte für die in all den Jahren genossene liebevolle Gastfreundschaft. Als Gastgeschenk überreichte er einen Bildband von der Schwäbischen Alb mit einer Widmung. Der Vorsitzende Karl Schaufler dankte dem Organisator Wilfried Haug für seine Arbeit und übergab ihm und seiner Frau je einen Gutschein für eine Heilmassage. Die Gastgeber ihrerseits überraschten jeden Teilnehmer mit einem Südtiroler Präsent. Darüber hinaus hatten sie einen deutschsprachigen Unterhaltungskünstler der Extraklasse engagiert. Er war ein Virtuose an verschiedenen Instrumenten und strapazierte mit seinen Vorträgen und Spielchen die Lachmuskeln der Skifahrerfamilie.

Nachdem die Wettervorhersage schlechteres Wetter meldete, fiel der Abschied nach einer Woche etwas leichter. Wie schon so oft in den vergangenen Jahren war sich die TVB-Truppe einig, in den Dolomiten wieder reichlich (Ski-)Vergnügen erlebt zu haben.

wh