Lokales

Toten Mann im Mühlenkanal gefunden

Kirchheim. Eine männliche Leiche wurde am Dienstagvormittag in dem trocken gelegten „Oberen Mühlenkanal“ in Kirchheim aufgefunden. Zur genauen Klärung der Identität ordnete die Staatsanwaltschaft eine Obduktion an. Die Kriminalpolizei Nürtingen hat die Ermittlungen auf­genommen.

Nach ersten Ermittlungen der Kripo dürfte es sich bei der Leiche um den seit zehn Jahren vermissten Wilhelm Absalon handeln. Der damals 85-jährige kranke Mann hatte am Donnerstag, 21. Mai 1998, sein Zimmer in einem Kirchheimer Alten- und Pflegeheim verlassen und war nicht mehr zurückgekehrt. Daraufhin wurden über mehrere Tage umfangreiche Suchmaßnahmen durchgeführt.

Im Rahmen der intensiven Aufarbeitung ungeklärter Tötungsdelikte und Vermisstensachen wurden auch die Ermittlungen in dem ungeklärten Vermisstenfall Absalon erneut aufgenommen. Dabei geriet auch das stillgelegte Kanalsystem in Kirchheim in den Fokus der dreiköpfigen Ermittlungsgruppe der Kriminalpolizei. Nach umfangreichen Auswertungsmaßnahmen unter anderem von Luftbildaufnahmen und alten Lageplänen sowie Befragungen von Zeitzeugen, konzentrierten sich die Ermittlungen auf drei Abschnitte des „Oberen Mühlenkanals“, der 1994 stillgelegt wurde. In einem der unterirdischen Abschnitte, nahe der „Lohmühle“ konnten dann die sterblichen Überreste eines älteren Mannes aufgefunden werden. Aufgrund der örtlichen Gegebenheiten könnte der damals Vermisste in den offenen Bereich des Kanals gestürzt sein und sich orientierungslos in den verdohlten Kanalabschnitt geschleppt haben. Anhaltspunkte für ein Gewaltverbrechen schließen die Ermittler bislang aus. lp