Lokales

Traversflötenund Cembalo

LENNINGEN Das Collegium musicum Wolgograd tritt am morgigen Samstag, 29. April, um 20 Uhr in der Bruckener Kirche auf. Leiter des Ensembles ist Dmitri Subow, der auch Dirigent an der Staatlichen Oper in Minsk ist und den Kammersolisten Minsk vorsteht. In diesem Jahr gastiert er mit seinem Ensemble, zu dem auch Galina Matjukowa und Hans-Joachim Fuss gehören, zum zehnten Mal in der Bruckener Kirche.

Anzeige

Galina Matjukowa (Traversflöte) studierte Querflöte am Konservatorium Minsk und arbeitete danach im Wolgograder Symphonieorchester. Von 1993 bis 1996 studierte sie an der Musikhochschule Stuttgart bei Hans-Joachim Fuss. 1989 begann sie Traversflöte im Ensemble "Collegium musicum Wolgograd" zu spielen. Seit 2003 hat sie einen Lehrauftrag an der Musikakademie Minsk.

Hans-Joachim Fuss (Traversflöte) studierte Blockflöte in Berlin und Frankfurt am Main sowie Traversflöte in Den Haag und Utrecht. Er gab Konzerte und Kurse in Europa, den USA, in Brasilien, Uruguay und Japan. Zusammen mit dem "Collegium musicum Wolgograd" konzertierte er in Moskau und Minsk. Seit 1991 unterrichtet er Traversflöte und Blockflöte an der Musikhochschule Stuttgart.

Dmitri Subow (Cembalo und Leitung) studierte am Leningrader Konservatorium Klavier, Orgel, Chor- und Orchesterdirigat sowie an der Musikhochschule Stuttgart Cembalo bei Professor Laukvik. Seit 1989 leitet er das Ensemble für Alte Musik "Collegium musicum Wolgograd". Subow arbeitete als Dirigent im Wolgograder Symphonieorchester und war Chefdirigent des Staatlichen Kammerorchesters Weißrussland. Zurzeit ist er Dirigent an der Staatlichen Oper in Minsk und Leiter des Ensembles "Kammersolisten Minsk".

pm