Lokales

Trips nach Ludwigsburgund Wendlingen lohnen

Die Nachwuchs-Badmintonspieler des VfL Kirchheim zeigten beim Ranglistenturnier in Ludwigsburg eine überzeugende Leistung. In der Altersklasse U15 erreichten Thomas Kiefer den zweiten und Andre Fischer den vierten Rang. Auch die Aktiven-Spieler Petra Waldmann/Jürgen Fischer schafften es beim Mixed-Ranglistenturnier in Wendlingen auf das Treppchen.

LUDWIGSBURG/WENDLINGEN Die VfL-Jugendlichen zeigten sich beim Ranglistenturnier in Ludwigsburg in guter Form. Während André Fischer bei seiner Premiere in der höheren Alterklasse U15 den vierten Platz erreichte, musste sich Berthold Rothas in der Alterklasse U19 mit dem achte Platz begnügen.

Anzeige

Kirchheims Jungtalent André Fischer hatte in den ersten Runden keine Probleme und beherrschte seine Gegner nach Belieben. Gegen Manuel Hammer aus Illingen und Timo Eckert aus Fellbach ließ der Kirchheimer gerade mal zehn Punkte in beiden Spielen zu. Erst im Halbfinale wurde sein Siegeszug gestoppt. Die Nummer eins der Rangliste, Jonas Seibold aus Fellbach, erwies sich an diesem Tag zu stark, sodass der VfL-Spieler eine 9:15, 11:15-Niederlage kassierte.

Im Spiel um Platz drei unterlag er dem älteren Alexander Kröpfel in drei Sätzen mit 15:13, 8:15, 3:15 und landete somit auf dem vierten Rang. Sieger wurde Jonas Seibold, der gegen den Mannschaftskameraden von Andre Fischer, Thomas Kiefer, in zwei Sätzen gewann.

Nichts zu holen gab es für Berthold Rothas in der Alterklasse U19. Lediglich seine Auftaktpartie gegen Adrian Kemper aus Tauberbischofsheim entschied er in drei Sätzen für sich. Eine deftige 1:15, 2:15-Niederlage setzte es gegen Johannes Bayer. Auch gegen Benjamin Kachel aus Gschwend und Thorben Gross reichte es nicht zum Sieg, sodass der Kirchheimer am Ende den achten Platz belegte. Neben den Jugendlichen waren auch die Aktiven-Spieler des VfL im Einsatz.

In Wendlingen wurde eine Doppel-Mixed-Ranglistenturnier ausgetragen. Aus Kirchheim waren zwei Paare am Start. Unglücklicherweise traf die Kirchheim/Nellingen-Kombination Heike Tögel/Roland Mücke bereits in der ersten Runde auf das Kirchheimer Mixed der zweiten Mannschaft Petra Waldmann/Jürgen Fischer.

Waldmann/Fischer siegten deutlich mit 15:4, 15:5. Im Viertelfinale gegen Meike Weckesser/Holger Reimann aus Wendlingen hatten die beiden schon mehr Mühe. Es ging über drei Sätze (12:15, 15:6, 15:7), ehe das Duo jubeln durfte. Nachdem man das Halbfinale gegen Merkner/Plapp aus Aalen total verschlief und mit 7:15, 4:15 den Kürzeren zog, siegte man im Spiel um Platz drei gegen Olga und Benjamin Kaiser mit 15:8, 12:15, 15:1.

jf