Lokales

Trockenen Hauptes das Täle nauf

Teckboten-Radlertour am Sonntag, 9. Juni, zum „Bachstelzenfest“ nach Gutenberg

Bei der Teckboten-Radlertour winken schöne Preise: Wer besonders viel Glück hat, darf am Sonntag dieses schicke Country-Cross-Bi
Bei der Teckboten-Radlertour winken schöne Preise: Wer besonders viel Glück hat, darf am Sonntag dieses schicke Country-Cross-Bike, gestiftet vom Weilheimer Zweirad-Spezialisten Heilenmann, mit nach Hause nehmen.Foto: Jean-Luc Jacques

Kirchheim. Die Vorbereitungen der Mobilen Redaktion für die Teckboten-Radlertour laufen auf Hochtouren. Am kommenden Sonntag, 9. Juni, geht‘s nach Gutenberg zum Dorffest der „Bachstelzen“. Trockenen Hauptes, das haben die Stuttgarter Meteorologen versprochen.

Anzeige

Gestartet wird am Ludwig-Uhland-Gymnasium in Kirchheim. Das

Startfenster ist von 10 bis 12 Uhr geöffnet.

Die Strecke führt über Dettingen, Owen, Brucken, Unter- und Oberlenningen nach Gutenberg. Ziel ist das dortige Dorffest rund um die Kirche. Nicht weit davon entfernt, am Geländer der Lauter und, wenn nötig, auf dem Areal der Sitzmöbelfabrik Ehni können die Fahrräder geparkt werden.

Hier steht auch der Teckboten-Stand mit der signalroten Box für die Teilnehmerkärtchen. Diese sollten am Start oder Quereinstieg alle Pedaleure ausfüllen, denn damit hat man die Chance auf einen der attraktiven Preise, die um 14 Uhr bei der Preisziehung von einer kleinen Glücksfee aus der Box gezaubert werden.

Erster Preis ist ein Cross-Country-Bike, gestiftet von dem Weilheimer Zweirad-Spezialisten Bernhard Heilenmann. Weitere Preise, die alle das Thema Biosphärengebiet berühren, wurden gespendet und gesponsert vom Landhaus Engelberg im Freilichtmuseum Beuren, von den Biosphärengastgebern „Adler“ in Owen und „Krone“ in Ochsenwang, von der Bio-Bäckerei Scholderbeck, vom Sulzburghof in Unterlenningen und der Lenninger Metzgerei mit Partyservice Ehni, vom Naturschutzzentrum Schopflocher Alb, vom Freilichtmuseum des Landkreises in Beuren, vom Verkehrsverbund Stuttgart (VVS) und vom GO Verlag.

Der Quereinstieg wird diesmal am Dorfende von Brucken direkt am Fahrradweg nach Unterlenningen eingerichtet, damit nicht nur Pedaleure links der Teck, sondern auch die aus dem Lenninger Tal bei der Teckboten-Radlertour mitfahren und ihr Kärtle in die Zielbox werfen können.

Wie in den vergangenen Jahren, so besteht auch heuer die Möglichkeit, sich von der DRK-Bereitschaft Kirchheim beziehungsweise Lenningen am Start und Ziel den Blutdruck messen zu lassen. Außerdem werden Rotes Kreuz und eine Fahrradstreife des Polizeireviers Kirchheim auf der gut ausgeschilderten Strecke ein wachsames Auge auf die vorbildlich mit Fahrradhelmen ausgerüsteten Pedaleure werfen.

Kann also nichts mehr schiefgehen, es sei denn, es geschieht das, wovor ein bestimmtes, kleines gallisches Dorf so große Angst hat. Doch dass den Gutenbergern der Himmel auf den Kopf fallen könnte, ist äußerst unwahrscheinlich.