Lokales

TSV Notzingen auch in Unterzahl erfolgreich

Obwohl der TSV Notzingen fast eine Sunde lang mit einem, später sogar mit zwei Mann weniger spielte, feierte die Eichert-Elf in der Fußball-Bezirksliga gegen den FV 09 Nürtingen einen verdienten 3:1 (2:0)-Erfolg.

NOTZINGEN Wieder einmal standen TSVN-Coach Claus Maier gerade einmal elf Spieler zur Verfügung. Verständlich, dass der Notzinger Coach froh ist, wenn es endlich in die Winterpause geht. Trotz allem zieht Trainer Maier jetzt schon ein positives Fazit: "Mit dem kleinen Kader und den vielen verletzten Spieler haben wir, was die Punktausbeute betrifft, das Optimale erreicht."

Anzeige

Auch gegen den FV 09 Nürtingen zeigte die Eichert-Elf vor allem kämpferisch ein klasse Spiel. "Ich bin froh, dass wenigstens zurzeit die Einstellung stimmt," lobte Maier sein Team. Etwas begünstigt war die Eichert-Elf durch das frühe Führungstor. Nach einem Freistoß von Ercan Güllü wollte der Nürtinger Spieler Björn Binder in der Abwehrmauer mit dem Arm nur sein Gesicht schützen, aber Schiedsrichter Roland Altendorfer zeigte sofort auf den Elfmeterpunkt. Die Chance ließ sich Freddy Giehl nicht entgehen und verwandelte zur 1:0-Führung (4.).

Die Gäste zeigten sich nicht geschockt und hatten in der Folgezeit mehr Spielanteile und sowohl durch Benjamin Fritz (13.) als auch Marco Parrotta (26.) zwei gute Einschussmöglichkeiten. Beide scheiterten aber an Schlussmann Bernhard Feldmann. Als dann nach 35 Minuten der Notzinger Fabian Schäfer die Gelb-Rote Karte sah, musste um die knappe TSV-Führung gebangt werden. Doch die Eichert-Elf erzielte mit der zweiten sich bietenden Möglichkeit nach einer glänzenden Vorlage von Birant Sentürk durch Gabriel Andrijevic kurz vor der Pause das 2:0 (41.).

Nach dem Seitenwechsel hatten die Hausherren einen Auftakt nach Maß. Nach einem schulmäßig vorgetragenen Konter erzielte der mitaufgerückte Dennis Genc den vorentscheidenden Treffer zum 3:0 (52.). Die Gäste gaben sich aber noch nicht geschlagen. Als auch noch Notzingens Michael Fischer (64.) nach wiederholtem Foulspiel die "Ampelkarte" sah, keimte bei den 09ern wieder etwas Hoffnung auf. In der Schlussphase war es dann vor allem TSVN-Torwart Feldmann zu verdanken, dass durch Frederic Franchi nur noch der Anschlusstreffer zum 3:1 (69.) gelang.

kdl

TSV Notzingen: Feldmann Fischer, Ruff, Giehl, Güllü Genc, Ruppert (78. C. Telci), Mettang, F. Schäfer Andrijevic, Sentürk.FV 09 Nürtingen: Rieger Fritz, Habjanic, Karatailidis (55. Burbach), D. Franchi Schäfer (66. F. Franchi), Binder, Schrade, Klingenfuß Okolisan, Parrotta.Tore: 1:0 Giehl (4./Handelfmeter), 2:0 Andrijevic (41.), 3:0 Genc (52.), 3:1 F. Franchi (69.).Gelbe Karten: F. Schäfer, Feldmann, Fischer Binder.Gelb-Rote Karten: F. Schäfer (35./wiederh.Foul), Fischer (64./wiederh. Foul).Zuschauer: 100.Schiedsrichter: Roland Altendorfer (Stuttgart)