Lokales

TSV Weilheim III scheitert im Finale

NEUFFEN Um die lange Sommerpause in den hiesigen Ligen zu überbrücken, hat der Tischtennisbezirk Esslingen den so genannten "Liga-Pokal" eingeführt. Die Endspiele um selbigen fanden nun in Neuffen statt.

Anzeige

Im Ligapokal C waren mit dem SV Nabern IV und dem TSV Weilheim III auch zwei Teck-Teams unter dem Spadelsberg vertreten. Der SVN handelte sich im ersten Halbfinale eine 1:4-Niederlage gegen den TB Neuffen II ein. Bereits nach den Einzeln führten die Gastgeber mit 3:0, bevor die Naberner im Doppel durch Amler/Bombera zum ersten Punktgewinn kamen es sollte aber der einzige bleiben.

Der TSV Weilheim hingegen überstand die Runde der letzten vier und zog durch einen 4:0-Sieg gegen die TTF Neckartenzlingen VI ins Endspiel ein. Dort unterlagen die Limburgstädter dem TB Neuffen allerdings mit 2:4. Herzberg brachte die Weilheimer in Führung, ehe die Neuffener durch Siege von Müller und Münzinger zum 2:1 konterten. Beide konnten die Weilheimer dann auch im Doppel schlagen (3:1), ehe Scholz auf 2:3 für Weilheim verkürzte. Münzinger machte den Pokalsieg der Neuffener dann zum 4:2-Endstand perfekt.

Im Spiel um Platz drei besiegte der SV Nabern die TTF Neckartenzlingen mit 4:1. Bombera und Woischnik sorgten für eine schnelle 2:0-Führung, bevor Amler im fünften Satz gegen Waiss passen musste. Der 3:2-Doppelsieg von Amler/Bombera gegen Vollmer/Waiss und das anschließende 3:2 von Bombera gegen Vollmer stellten den 4:1-Endstand her.

Den Ligapokal B gewann die erste Mannschaft des TB Neuffen, den Ligapokal C der TSV Plattenhardt.

gs