Lokales

TSV-Frauen als Team

Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung gewannen die Handballerinnen des TSV Weilheim im Bezirksliga-Lokalderby gegen den TSV Owen mit 23:18 (12:10) Toren.

WEILHEIM Beinahe jede Spielerin des TSV Weilheim konnte sich am vergangenen Sonntag in die Torschützenliste eintragen, damit machten es die Schützinnen dem TSV Owen nicht gerade leicht. Zuerst starteten allerdings die Damen des TSV Owen mit dem ersten Treffer ins Spiel. Nach einem anfänglichen Hin und Her zeichnete sich schnell die Führung des TSV Weilheim ab. Bis zum 7:3 setzten die Damen aus Weilheim immer wieder ein Tor obendrauf. In der zweiten Hälfte der ersten Halbzeit trat der TSVW in sein obligatorisches Loch und gestaltete den Angriff eher mäßig. Im Gegenzug agierte der Owener Rückraum mit Anja Klein und Stefanie Hoyler und brachte ihre Mannschaft zurück ins Spiel. Von dem kurzzeitigen Ausgleich (10:10) retteten sich die Damen aus Weilheim mit zwei Treffern Vorsprung in die Halbzeitpause (12:10).

Anzeige

Wieder zurück auf dem Spielfeld ließen die Spielerinnen des TSVW nun nichts mehr anbrennen. Sofort setzten sie sich mit zwei weiteren Toren zum 14:10 ab. Für eine sichere Siebenmeterauswertung in dieser Phase sorgte Katrin Pöchmann. Im Angriff glückte es den Weilheimerinnen immer wieder, trotz der durchgehenden Manndeckung von Steffi Schneider, den Ball gekonnt im gegnerischen Netz abzulegen.

Der TSV Owen hatte aber längst noch nicht aufgegeben und boxte sich einige Male durch die Weilheimer Abwehr, wo sie allerdings an der sicher parierenden Schlussfrau Conny Fischer scheiterten. Mit dem Abpfiff stellte Steffi Schneider den 23:18-Endstand her. Am morgigen Donnerstag trifft die Auswahlmannschaft der drei Teckvereine Lenningen, Owen und Weilheim auf die Bundesligamannschaft des Frisch Auf Göppingen. Das Spiel findet in der Sporthalle in Lenningen statt, Anpfiff ist um 20.30 Uhr. Am kommenden Samstag spielt der TSV Weilheim in der eigenen Wühle-Halle gegen den HC Wernau. Spielbeginn ist um 18 Uhr.

ms

TSV Weilheim: C. Fischer, M. Sigel - Attinger, Cleve (1), Diez (3), Drexler (2), Hermann, Holl (2), Montero (1), K. Pöchmann (4/4), N. Pöchmann (6/1), Schneider (4/1), L. SigelTSV Owen: Späth, Jahn - Diez (1), Trost, Klein (7), Hoyler (6), Breisch, Klett (1), Knabel, Roth, Hesse (1), Dotschkal, Kerssens, Barner (2), Bauknecht