Lokales

TSVÖ-"Zweite" auf der sicheren Seite

KIRCHHEIM Die zweite Mannschaft der Luftpistolenschützen des TSV Ötlingen bestreitet am Samstag auf der heimischen Schießanlage im Rübholz ihren letzten Wettkampf in der diesjährigen Regionalliga-Saison. Mit nur einer Niederlage in den vorausgegangenen Wettkämpfen haben sie sich bereits für die Teilnahme an den Aufstiegswettkämpfen zur Bundesliga qualifiziert.

Anzeige

In ihrer letzten Begegnung treffen die Rübholzer auf die Schützen des SV Haiterbach, zurzeit Vorletzter in der Tabelle. Die Ötlinger Schützen rechnen auch in diesem Abschlusswettkampf mit einem guten Abschneiden. Sie wollen beweisen, dass sie nicht ohne Grund Tabellenführer in der Liga sind, sehen den Wettkampf als Vorbereitung auf die Aufstiegswettkämpfe am 29. Januar in Pforzheim. Ob die gleichen Schützen, die in Ludwigsburg zwei 5:0-Siege feiern konnten, auch im Rübholz zum Einsatz kommen, ist noch offen.

Nach der derzeitigen Setzliste kann es zu folgenden Paarungen kommen: Graytser (Ö) Frey (H), Geipel Bilk, Preissler Schuchmann, Kobarg Joos, Zeiser Zipperer.

ww

Die Begegnungen in Ötlingen

Samstag:

SGi Ludwigsburg SV Willmandingen (14 Uhr ), SV Haiterbach TSV Ötlingen II (15.30 Uhr).