Lokales

TTC nach einer Stunde im Viertelfinale

ITHISAS Mit einem klaren 3:0-Sieg bei einem Satzverhältnis von 9:1 hat sich Tischtennis-Bundesligist TTC Frickenhausen beim türkischen Gastgeber Masa Tenisi Ihtisas SK den Einzug in das Viertelfinale des ETTU-Cup gesichert.

Anzeige

Sieben Stunden Anreise mussten die Akteure und der Trainer auf sich nehmen, für ein Spiel, das nicht einmal eine Stunde dauerte. Jens Lundquist, Bojan Tokic und Torben Wosik hießen die Akteure, die vor rund 150 Zuschauern ihre Gegner im Schnellverfahren von der Platte schossen. In knapp einer Stunde erledigten die drei ihre Pflichtaufgabe bravourös, lediglich Bojan Tokic musste seinen dritten Satz an Todor Kesov abgeben.

Trainer Qiu zeigte sich mit dem Abschneiden seiner Mannschaft sehr zufrieden und lobte die Gastfreundschaft, mit der er und sein Team empfangen wurden. "Die Leute waren unglaublich freundlich", sagte er. Von einer gereizten Atmosphäre, wie sie beim Qualifikationsspiel zur Fußball-WM zwischen der Schweiz und der Türkei in Istanbul vorherrschte, war nichts zu spüren.

In der nächsten Runde trifft der TTC auf den Sieger der Partie SMEC Metz (Frankreich) gegen LM-KO Lendeva (Slowenien). Zuvor steht jedoch das Bundesliga-Highlight am Sonntag gegen den Rekordmeister Düsseldorf auf dem Programm. Spielbeginn ist um 16.30 Uhr in der Sporthalle auf dem Berg.

Masa Tenisi Ihtisas SK TTC Frickenhausen 0:3

Ivanov - Lundquist 0:3 (1:11, 6:11, 5:11)Kesov - Tokic 1:3 (6:11, 5:11, 18:16, 3:11)Atakan - Wosik 0:3 (5:11, 4:11, 7:11).