Lokales

Tübinger Trio dominiert Hauptlauf

DORNSTETTEN Stephanie Maier von der LG Leinfelden hat überlegen die baden-württembergischen Crosslaufmeisterschaften in Dornstetten im Schwarzwald gewonnen. Für die 4 950 Meter lange Strecke benötigte Maier 17,07 Minuten und lag damit über eine Minute vor Meike Rosennauer (LG Rems-Murr) und Anja Reinhardt (LG Weinstadt).

Anzeige

Der Hauptlauf der Männer über 9 000 Meter war eine reine Angelegenheit der LAV Tübingen alle drei Podiumsplätze gingen in die Neckarstadt, wenn auch in nicht zu erwartender Reihenfolge: Überraschenderweise schlug Sebastian Hallmann in 29,51 Minuten den deutschen Hindernislaufmeister Filmon Girmai (30,02). Auch seinen Mannschaftskameraden Arne Gabius (30,28) verwies Haslmann auf Rang drei.

Beim Mittelstreckenlauf der Männer über 3 300 Meter kam Michael Wullings von der LG Leinfelden in 10,21 Minuten auf Rang neun. Über 4 950 Meter in der Juniorenklasse war der Köngener Christian Deuschle bester Kreisakteur. In 16,15 Minuten verwies er den Käppelelauf-Sieger Johannes Lücke (LG Filder) auf Rang 13. Nico Elsäßer von der LG Filder belegte den 20. Platz. Mit Paul Roth von der LG Leinfelden war in der Schülerklasse über 2 150 Meter nur ein Vertreter des Kreises am Start. Roth wurde in 8,09 Minuten Vierter.

pk