Lokales

U15- Fusion gelungen

Mit zwei Siegen startete die Kirchheimer U 19 Badminton-Jugendmannschaft des VfL Kirchheim in die neue Saison. Die U 15-Mannschaft mußte bei zwei Siegen auch eine Niederlage einstecken.

KIRCHHEIM Am ersten Spieltag gewann der VfL das erste Spiel gegen den TSV Schlechtbach kampflos 8:0, da der Gegner aufgrund einiger Krankheitsausfälle erst gar nicht zum Spieltag nach Gerlingen erschien. Im zweiten Spiel gegen die SG Kornwestheim/Korntal gab es einen sicheren 6:2-Erfolg für das Team um Thomas Olschewski. Alle Punkte bei den Jungen wurden sicher gewonnen.

Anzeige

Lediglich das neuformierte Mädchendoppel Nina Hönig/Lisa Tangl verlor ihr Spiel.

Eine Premiere gab es in Esslingen beim U 15-Jugendspieltag. Der VfL Kirchheim trat gemeinsam mit dem TSV Neuhausen als Spielgemeinschaft auf. Mit den Kirchheimern Andre Fischer und Lukas Kuch bei den Jungen, trat die neuformierte Truppe zum ersten Spiel gegen die SG Kornwestheim/Korntal an. Nach den Doppeln und dem Mädcheneinzel, das Janine Gölzin knapp verlor, lag die Mischmannschaft1:3 zurück. Durch souveräne Siege durch Thomas Kiefer, Lukas Ast und Andre Fischer in den Jungeneinzeln wurde die Kornwestheimer Überlegenheit beendet. Das entscheidende Mixed Kuch/Paramalingam sicherte den überraschenden 5:3-Erfolg.

Im zweiten Spiel konnte ein überlegener 7:1-Sieg egen die TSG Backnang eingefahren werden. Die Siegesserie wurde erst gegen den klaren Favoriten auf die U15-Meisterschaft dem BV Esslingen beendet. Mit 0:8 ging das Spiel erwartungsgemäß klar verloren, zumal die Esslinger Spieler in ihren Reihen hatten, die tags zuvor noch bei den württembergischen Meisterschaften teilgenommen hatten.

Mit dem derzeitigen dritten Tabellenplatz liegt die SG Kirchheim jedoch voll im Soll: Das Erreichen der Endrunde ist wieder einen Schritt näher gerückt.

Die Fusion mit Neuhausen hat sich gelohnt.

jf