Lokales

Über 100 Kurse und Seminare

Der Verein zur Förderung der Gesundheit hat wieder ein vielseitiges Gesundheitsprogramm zusammengestellt. Je nach Interessenlage und Alter findet jeder ein passendes Angebot unter den rund 100 verschiedenen Kursen.

KIRCHHEIM Die Themenauswahl erstreckt sich auf die Bereiche Geburt, Familie, Kinder und Jugend, Frauen, Bewegung, Entspannung, Persönlichkeitsentwicklung, Gesundheit und Pflege. Hinzu kommen Angebote für Menschen mit bestimmten Erkrankungen. Allein 20 Kurse sind jetzt in der ersten Jahreshälfte neu hinzugekommen. Wer sich das Rauchen abgewöhnen möchte, findet im Kurs "Ein Leben ohne Glimmstängel" vielleicht das richtige Angebot. Neue Kurse gibt es auch im Bereich Pflege. Für examinierte Pflegekräfte besteht die Weiterbildungsmöglichkeit zur Pflegeexpertin für chronische Wunden, für pflegende Angehörige sind verschiedene Kurse in häuslicher Kranken- und Altenpflege, die Erste Hilfe im Notfall bei Senioren und die Schulung im Umgang mit Demenzkranken neu im Programm.

Anzeige

Vorrangiges Ziel des Vereins ist es, Aktivitäten zu fördern, die der Gesundheit dienen, aber im Rahmen des Krankenhausbudgets nicht finanziert werden können. Schwerpunktmäßig geht es darum, das Klinikum Kirchheim-Nürtingen in seiner Entwicklung zu einem Gesundheitszentrum zu unterstützen. Dazu werden verstärkt zielgruppenorientierte Kurse im Bereich Prävention und Nachsorge angeboten, die die Kernleistungen des Klinikums ergänzen. Im Bereich der Geburtshilfe fängt dies beispielsweise mit Wassergymnastik für Schwangere, mit Kur-sen über Säuglingspflege oder den Geburtsvorbereitungskursen an und wird nach der Geburt durch verschiedene Kurse, wie Gymnastik nach einer Schwangerschaft, Stillen, bis hin zur Babymassage oder zum Babyschwimmen ergänzt. Auch bei bestimmten Erkrankungen sind die Kursangebote des Vereins auf das Leistungsspektrum der Fachabteilungen des Klinikums abgestimmt.

Großen Zulauf hatten von Anfang an die Bewegungskurse, die sich speziell an Menschen mit Hüft- oder Kniearthrose richten und Bewegung nach Schlaganfall. Neu hinzugekommen ist nun ein Angebot zur Kräftigung der Stimme für Menschen mit Parkinson.

Durch das vielseitige Leistungs- und Beratungsangebot bildet der Verein zusammen mit dem Klinikum ein Kompetenzzentrum. Bei vielen Kursen ist die AOK ein zuverlässiger und leistungsstarker Partner, der die Aktivitäten des Vereins unterstützt. Ein breites Vortragsangebot ergänzt die Kurse des Vereins.

Die Zahlen des Fördervereins sprechen für sich. Seit der Vereinsgründung vor drei Jahren wurde das Angebot kontinuierlich erweitert. Im letzten Jahr hat der Verein annähernd 400 Veranstaltungen organisiert und dabei rund 3500 Teilnehmer betreut. Wurden im ersten Halbjahr 2002 gerade mal 19 Kurse angeboten, so hat das engagierte Team des Vereins bereits für das erste Halbjahr 2005 ein Programm mit über 100 verschiedenen Kursen und Vorträgen auf die Beine gestellt, wobei viele Kurse auf Grund der Nachfrage mehrfach angeboten werden.

Den bisherigen Gradmesser in der Beliebtheitsskale sprengten die Vorträge über gesunde Ernährung. Beim Vortrag "Iss, um abzunehmen" von Gesundheitsmanagerin Silvia Ament platzte der Festsaal in der Kirchheimer Klinik regelrecht aus allen Nähten.

"Die ständig steigenden Teilnehmerzahlen bestätigen uns, dass wir mit unseren Angeboten richtig liegen", freut sich der Vorsitzende des Vereins, Norbert Nadler, über die bisherige Bilanz. Das neue Kursprogramm liegt ab sofort an den Informationen der Kliniken in Kirchheim und Nürtingen aus und wird auch an die Bürgermeisterämter und Gemeindeverwaltungen verteilt. Das Programm ist im Internet unter www.klinikum-kn.de abrufbar und kann auch direkt bei der Geschäftsstelle des Vereins angefordert werden, Telefon 0 70 22/2 16 52 00.

Wer die Arbeit des Fördervereins unterstützen möchte, kann dies beispielsweise durch eine Spende (KSK Esslingen, BLZ 611 500 20, Konto-Nr. 7 372 676) oder durch die Mitgliedschaft im Verein tun. Der Verein unterstützt wiederum Aktivitäten des Klinikums, die im Rahmen des Krankenhausbudgets nicht finanziert werden können. So wurden bislang mit Hilfe des Vereins verschiedene Trainingsgeräte für die Physiotherapien sowie Mobiliar und ein Fernsehgerät für die Kurzzeitpflege und ein Funkmikrofon für Nürtingen angeschafft und die Grünen Damen und Herren vom Besuchsdienst an der Kirchheimer Klinik mit Dienstkleidung ausgestattet. Anträge zur Verwendung der Mittel kann jeder Mitarbeiter aber auch Patient stellen.

Weitere Informationen über den Verein gibt es bei Norbert Nadler, dem Vorsitzenden des Vereins, Telefon 0 70 21/88-12 02.

pm