Lokales

Über den Schafbuckel zur Burg Randeck

LENNINGEN Am Sonntag, 13. Mai, veranstaltet das Naturschutzzentrum Schopflocher Alb von 10 bis 12 Uhr eine naturkundliche Führung auf den Schafbuckel bei Ochsenwang.

Anzeige

Der Schafbuckel ist eine besonders reizvolle Heidelandschaft östlich des Randecker Maares, die ihre Entstehung der Beweidung durch Schafe verdankt. Neben den Kalkmagerrasen mit ihrer Frühlingsflora sind die Höllenlöcher und die ehemalige Burg Randeck weitere Ziele der Führung. Das Rollenspiel über die "drei Schwestern vom Randecker Maar" macht die Teilnehmer auch mit einer eindrucksvollen Sage dieser Region bekannt. Die Leitung hat Herbert Lipp, Volunteer im Naturschutzzentrum. Treffpunkt ist der Wanderparkplatz "Mönchberg", südöstlich des Randecker Maares.

pm