Lokales

Umfangreiches Wissen angeeignet

15 Schülerinnen und ein Schüler haben ihre dreijährige Ausbildung an der Schule für Gesundheits- und Krankenpflegeberufe des Klinikums Kirchheim-Nürtingen beendet und können sich jetzt Gesundheits- und Krankenpflegerinnen beziehungsweise -pfleger nennen.

KREIS ESSLINGEN Bis zur Prüfung haben sich die Auszubildenden ein umfangreiches Wissen angeeignet. Auf dem Stundenplan der Krankenpflegeausbildung stehen über 1 600 Stunden Theorie. Daneben müssen die theoretischen Kenntnisse in über 3 000 Stunden im Rahmen der praktischen Ausbildung vertieft werden. Die Schwerpunkte im theoretischen Bereich lagen in der Krankenpflege und der Krankheitslehre. Daneben standen die Fächer Anatomie, Physiologie, Hygiene, Biologie und Mikrobiologie, Arzneimittellehre, Erste Hilfe und Rehabilitation, aber auch Pädagogik, Psychologie, Soziologie, Chemie, Physik sowie Berufs-, Gesetzes- und Staatsbürgerkunde auf dem Stundenplan.

Anzeige

Die praktischen Erfahrungen sammelten die Auszubildenden in den verschiedenen Fachabteilungen im Klinikum. Hinzu kam ihr Einsatz in der häuslichen Krankenpflege.

Das Examen umfasst einen schriftlichen, mündlichen und praktischen Teil. Mit dem erfolgreichen Abschluss dürfen sich die seitherigen Schülerinnen und Schüler "Gesundheits- und Krankenpflegerin beziehungsweise Gesundheits- und Krankenpfleger" nennen. Die Berufsbezeichnung ersetzt den bisherigen gesetzlich geschützten Begriff "Krankenschwester beziehungsweise Krankenpfleger".

Die Schülerinnen und Schüler, die jetzt ihre Ausbildung abgeschlossen haben, gehören zum letzten Ausbildungsgang, der nach dem alten Krankenpflegegesetz von 1985 ausgebildet wurden. Mit derzeit 32 Ausbildungsplätzen pro Jahr ist die Schule für Gesundheits- und Krankenpflege ein wichtiger Ausbildungsträger im Landkreis Esslingen.

Jeden ersten Mittwoch im Monat findet um 14 Uhr eine Informationsstunde zum Berufsbild Gesundheits- und Krankenpflege statt. Infos gibt es auch im Internet unter www.klinikum-kn.de.

Bewerbungen für das Ausbildungsjahr 2007 können ab sofort eingereicht werden. Weitere Auskünfte erteilt Schulleiter Hans Schollenberger, Telefon 0 70 22/78-31 66.

Das Examen in der Gesundheits- und Krankenpflege haben bestanden: Sarah Berger; Perihan Dehman, Jessica Fehrle, Simone Gäkle, Melanie Grotta, Elene Haag, Alexandra Krettek, Sven Langbein. Tanja Lösel, Nadine Molisano, Jessica Munz, Antje Schütz, Nicole Wegner, Birgit Wieland und Celina Wohlfarth.

la