Lokales

Umgestürzter Sattelzug blockiert A 8

ESSLINGEN Ein noch unbekannter Audi-Lenker befuhr am Donnerstag gegen 18.20 Uhr die A 8 in Fahrtrichtung Stuttgart und wollte an der Anschlussstelle Esslingen ausfahren. Da der dortige Verzögerungsstreifen auf Grund des hohen Verkehrsaufkommens stark befahren war und er sich vermutlich nicht anstellen wollte, fuhr er vor, um weiter vorne auszufahren. Dies gelang jedoch nicht und er bremste seinen Audi auf der rechten Fahrspur fast bis zum Stillstand ab.

Anzeige

Zunächst konnten nachfolgende Fahrzeuge ausweichen. Einem 33-jährigen Mann aus Illertissen gelang es indes nicht mehr. Um einen Auffahrunfall zu vermeiden, zog er seinen Sattelzug nach links auf die mittlere Fahrspur und touchierte dort einen Pkw Honda eines 33-Jährigen. Im Anschluss kippte der Sattelzug um und schleuderte rund 80 Meter quer über die drei Fahrspuren. Hierbei wurde ein VW Touran auf dem Verzögerungsstreifen beschädigt. Die Ladung des Sattelzuges, es handelte sich um rund 24 Tonnen Futtermittel, verteilte sich auf die Fahrstreifen Fahrtrichtung München sowie auf der linken Fahrspur in Richtung Karlsruhe. Der Sattelzug-Lenker wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 90 000 Euro. Der Audi-Lenker ist momentan noch flüchtig, Ermittlungsansätze sind jedoch vorhanden. Neben dem DRK und der Feuerwehr befand sich das THW ebenfalls im im Einsatz. Teilweise staute sich der Verkehr in Fahrtrichtung München auf 14, in der Gegenrichtung auf vier Kilometer.

lp