Lokales

". . . und es kamen Menschen"

". . . und es kamen Menschen" lautet der Titel einer Ausstellung, die sich mit dem Thema "50 Jahre Gastarbeiter in Kirchheim unter Teck" beschäftigt und bis Freitag, 9. Dezember, im Foyer des Kirchheimer Rathauses während der üblichen Öffnungszeiten zu sehen ist.

KIRCHHEIM Eröffnet wird die von Stadt und Integrationsausschuss gemeinsam mit Migrantenvereinigungen und engagierten Bürgerinnen und Bürgern veranstaltete Ausstellung am heutigen Samstag um 11 Uhr von Oberbürgermeisterin Angelika Matt-Heidecker. Erdogan Budak vom Integrationsausschuss wird ein Grußwort sprechen. Unter dem Motto "Gemeinsam für den Frieden" stehen dann um 13 Uhr im großen Sitzungssaal des Kirchheimer Rathauses Gebete und Deklarationen verschiedener Religionen auf dem Programm.

Anzeige

Von 14 bis 17 Uhr haben Kirchheimer Vereine und Moscheen ihre Türen geöffnet: Der Türkisch-Islamische Kulturverein in der Lohmühlgasse 16, die Alevitische Gemeinde in der Widerholtstraße 5, der Islamische Verein in der Villastraße 8, das Centro Italiano, Heimenwiesen 1 (Lindorfer Weg) und schließlich die Italienische Mission in der Schlierbacher Straße 18.Am Freitag, 18. November, beginnt um 19 Uhr im Alten Gemeindehaus in der Alleenstraße 116 (beim Finanzamt) ein Vortragsabend mit anschließender Gesprächsrunde. Zu Gast ist Justizminister Professor Dr. Ulrich Goll. Der Ausländerbeauftragte des Landes Baden-Württemberg wird sich zunächst in seinem Vortrag umfassend mit dem Thema befassen: "Integration in den letzten fünf Jahrzehnten wo stehen wir heute?"

Im Anschluss spricht Erol Keskin ein Grußwort für den Integrationsausschuss. "So war es damals gemeinsamer Aufbruch in eine neue Zeit" ist dann die von Willi Kamphausen vom Integrationsausschuss moderierte öffentliche Gesprächsrunde mit Arbeitgebern und ausländischen Arbeitnehmern der Anfangsjahre überschrieben.

Gelegenheit, einen griechisch-orthodoxen Gottesdienst zu erleben, besteht am Sonntag, 20. November, in der Kapelle am Alten Friedhof (Herdfeldstraße). Besucher können während der Gottesdienstzeit kommen und gehen."Integration wat'n dat?", ist eine Podiumsdiskussion überschrieben, die im Jugendhaus Linde in der Alleenstraße 90 stattfindet und in eine Multikulti-Integrationsparty mündet. Einlass ist ab 19.30 Uhr.Am Sonntag, 4. Dezember, wird schließlich der "Tag des Ehrenamts" begangen. Unter dem Motto "Wir feiern miteinander" treffen sich dann wieder Engagierte aller Kulturen aus Kirchheim.

tb