Lokales

Unfall: Für 34-Jährigen besteht Lebensgefahr

UNTERENSINGEN Eine lebensgefährlich verletzte Person sowie Sachschaden in Höhe von zirka 20 000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Sonntagnachmittag auf der B 313 zwischen Nürtingen und der Anschlussstelle A 8 ereignet hat. Ein 51-jähriger Mercedes-Fahrer aus Sankt Johann befuhr die B 313 in Fahrtrichtung Nürtingen. Kurz nach dem Parkplatz "Salzlager" kam er aus Unachtsamkeit auf die Gegenfahrbahn und kollidierte frontal mit einem 34-jährigen Golf-Fahrer aus Ulm. Der Golf wurde durch den Aufprall in die Böschung geschleudert, der Mercedes drehte sich im Uhrzeigersinn und blieb auf der Fahrbahn stehen.

Anzeige

Bei dem Unfall wurde der Golf-Fahrer in sein Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr aus dem Pkw befreit werden. Der lebensgefährlich verletzte Ulmer wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik eingeliefert. Der Mercedes-Fahrer und dessen 48-jährige Beifahrerin zogen sich bei dem Aufprall leichte Verletzungen zu. Sie wurden ambulant am Unfallort behandelt.

Während der Unfallaufnahme musste die B 313 bis 18.15 Uhr voll gesperrt werden. Die Polizei leitete den Verkehr örtlich um. Dabei kam es zu geringfügigen Behinderungen. Zeugen des Unfalles werden gebeten, sich mit der Verkehrspolizei Esslingen unter der Telefonnummer 07 11/39 90-42 0 in Verbindung zu setzen.

lp