Lokales

Unfallfahrer wollte sichaus dem Staub machen

DETTINGEN Einen Autofahrer, der nach einem Verkehrsunfall geflüchtet war, konnte die Kirchheimer Polizei nur kurze Zeit später stellen und kontrollieren. Der 51-jährige Mann aus dem Rems-Murr-Kreis war am Mittwochnachmittag mit seinem VW auf der B 465 von Owen in Richtung Dettingen unterwegs. Am Ortsbeginn Dettingen prallte er auf den Mercedes eines 74-jährigen Mannes aus Lenningen, der vor einer roten Ampel angehalten hatte. An den beiden Fahrzeugen war Sachschaden in Höhe von zirka 17 000 Euro entstanden.

Anzeige

Nach dem Unfall erzählte der 51-Jährige dem Mercedesfahrer, er hätte die Erlaubnis der Polizei, die Unfallstelle zu verlassen. Er hinterließ einen Zettel mit seiner Adresse und fuhr weg. Kurze Zeit später konnte der 51-Jährige dann von einer Polizeistreife in Dettingen angetroffen und kontrolliert werden. Mitarbeiter einer Abschleppfirma waren bereits damit beschäftigt, den unfallbeschädigten VW aufzuladen.

Bei der Überprüfung des Unfallverursachers stellte sich heraus, dass der Mann erheblich unter Alkoholeinwirkung stand. Die Polizisten ordneten deshalb eine Blutprobe an und beschlagnahmten den Führerschein des Mannes.

lp