Lokales

Ungefährdeter SGEH-Sieg

Einen souveränen 5:1 (2:0)-Sieg gegen den FC Uhingen und drei wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg verbuchte die SGEH gestern im Hardtwald-Stadion.

ERKENBRECHTSWEILER 13 Punkte aus sechs Spielen in diesem Jahr bringen die Älbler somit auf Kurs Klassenerhalt. Der FC Uhingen verpasste mit der Niederlage die Chance, sich vom hinteren Tabellendrittel abzusetzen und muss in Sachen Klassenerhalt nun selbst wieder aufpassen.

Anzeige

Die SGEH erwischte bereits den besseren Start. In der dritten Minute erfolgte der erste Warnschuss auf das Gehäuse von Torwart Heiko Ossner. Danell Stumpe traf nur den Innenpfosten. In der 16. Minute machte es Stumpe dann besser und traf zur Führung für seine Farben. Die Gäste hatten in der 20. Minute ihre einzige gefährliche Chance, doch Sven Laderer parierte den Kopfball. Das Spiel wurde mehr und mehr von Fouls unterbrochen. Ein Spielfluss war kaum mehr möglich. Die nächste große Chance war zugleich das 2:0 für die SGEH: Pedro Pereira bediente Stumpe, der sich in diese Chance nicht entgehen ließ (41.). Kurz vor dem Pausenpfiff hätte die SGEH nach einer schönen Kombination mit Christian Müller durch Jens Gassner erhöhen können. Sein Schuss verfehlte aber das Tor der Gäste.

In der zweiten Halbzeit starteten die Gäste druckvoller und besser. Der FCU kam aggressiv aus der Kabine und erzielte in der 54. Minute durch Soberka den Anschlusstreffer. In den folgenden 15 Minuten egalisierten sich beide Mannschaften und kamen zu keiner echten Chance. Erst in der 67. Minute erspielte sich die SGEH durch Birant Sentürk wieder eine große Chance. Sein Schuss verfehlte aber knapp das Gehäuse des FC Uhingen. Diese Möglichkeit war für die Hausherren noch einmal ein Startschuss. Als Stumpe in der 69. Minute von Torwart Ossner im Strafraum gefoult wurde, ließ sich SGEH-Libero Lars Laderer diese Chance nicht entgehen und erzielte das 3:1.

Der FC Uhingen musste nun offensiver agieren, um wenigstens einen Punkt zu retten. Dadurch hatte die SGEH nun mehr Platz und wusste diesen auch zu nutzen. In der 82. Minute sprintete Christian Müller in den Strafraum, legte quer und Sentürk musste nur noch zum 4:1 einschieben. Eine Zeigerumdrehung später krönte Pereira seine starke Leistung mit dem 5:1 nach einer Flanke von Sentürk und stellte damit einen hochverdienten SGEH-Sieg sicher.

gas

SGEH: S. Laderer Nachtmann (83. Strobel), F. Laderer, Gassner (49. Karacagün) L. Laderer, Göpfrich, Pflüger, Pereira, Stumpe Sentürk, Müller (84. Haese)FC Uhingen: Ossner Beug, Schraml, Hofmann, Menzel (20. Mürdter) Ferreri, Zwicker, Schorstädt, Soberka (73. Fischer) Martin, DodayTore: 1:0 Stumpe (16.), 2:0 Stumpe (41.), 2:1 Soberka (51.), 3:1 L. Laderer (69./Foulelfmeter), 4:1 Sentürk (82.), 5:1 Pereira (83.)Gelb-Rote Karte: Doday (FCU / 80.)Zuschauer: 150Schiedsrichter: Vielberth