Lokales

Ungeschlagen Meister in der Bezirksliga

KIRCHHEIM Mit zwei Siegen gegen die Verfolger aus Bempflingen (52:46) und Holzgerlingen (45:27) schloss die zweite U16-Mannschaft der VfL-Basketballer die Bezirkligasaison als ungeschlagener Meister ab. Wie gewohnt hatte die Mannschaft von Trainer Uli Tangl dabei mit Startschwierigkeiten zu kämpfen. Im ersten Spiel gegen den TV Bempflingen führten die Gäste noch zur Pause 22:17 und kurz danach 28:22, bevor der VfL-Express ins Rollen kam. Kurz nach Beginn des Schlussviertels war die Partie beim 42:32 entschieden, was vor allem auf die jetzt aggressivere Verteidigung und viele Ballgewinne zurückzuführen war. Bempflingen machte in der Schlussminute zwar die letzten sechs Punkte des Spiels, doch gefährdet war der 52:46-Sieg nicht mehr.

Anzeige

Nachdem anschließend Bempflingen Holzgerlingen 35:27 geschlagen hatte, stand der VfL als Meister fest. Vielleicht ging das Team ohne ihren im ersten Spiel verletzten Topscorer Markus Lowski deshalb noch verhaltener zu Werke. Zu Beginn des zweiten Viertels führte Holzgerlingen 14:7, doch ein 19:3-Lauf zum 26:17 entschied die Partie. Am Ende stand ein souveräner 45:27-Erfolg zu Buche und die Meisterschaft in der Bezirksliga Nord. Im Januar folgt nun die Endrunde.

mad

VfL Kirchheim: Altin, Aydin (5/6), Chokoufé (4/2), Gola, Guri (5/6), Hens (2/1), Krmek (12/3), Lowski (7), Mangold, Marino, Ruf (4/8), Sen, Sonder (4/15), Willi (2/4).